Stadt Bayreuth

28.01.2014

Forum Lokaljournalismus tagt in Bayreuth

Rund 160 führende Köpfe deutschsprachiger Lokal- und Regionalzeitungen diskutieren Zukunftsfragen des Lokaljournalismus

Rund 160 leitende Redakteure deutschsprachiger Lokal- und Regionalzeitungen der Bundesrepublik, Österreichs und der Schweiz diskutieren vom 29. bis 31. Januar in Bayreuth Zukunftsfragen des Lokaljournalismus. Die Tagung findet auf Einladung der Bundeszentrale für politische Bildung in Zusammenarbeit mit der Bayreuther Lokalzeitung Nordbayerischer Kurier statt.

Götterdämmerung: Die Zeitungsverlage stehen vor dem Anbruch eines neuen Medienzeitalters mit ganz eigenen Konzepten, Innovationen und Trends im Spannungsdreieck von Lokaljournalismus, Politik und Gesellschaft. Wie gestalten sie es mit? Darum geht es beim 22. Forum Lokaljournalismus 2014 der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb.

Digitalisierung und Globalisierung schreiten voran, technische und ökonomische Prozesse wandeln sich enorm schnell, jeder kann Informationen kostenlos anbieten und beziehen, gleichzeitig wird Expertenwissen wichtiger. Das Lokale spielt eine Schlüsselrolle, denn: Die fundamentalen Veränderungen heute und in Zukunft finden im Lokalen statt und müssen dort gemeistert werden, wie zum Beispiel der demografische Wandel mit den Möglichkeiten einer schrumpfenden, alternden und kulturell vielfältigen Bevölkerung. Für den Lokaljournalismus ist das eine Chance und Herausforderung zugleich.

Zudem erlebt die Gesellschaft eine Renaissance des Heimatbegriffs. Die Menschen identifizieren sich stärker mit dem Ort, an dem sie leben, sie wollen ihr Lebensumfeld aktiv mitgestalten und Verantwortung übernehmen. Dafür ist der Lokaljournalismus unentbehrlich. Denn die Bürgerinnen und Bürger wollen wissen, was für sie wirklich wichtig ist, und sie erwarten viel von der lokalen Berichterstattung: kritische Analyse, Zusammenhänge erklären, Orientierung bieten, Verbindungen zwischen Medien und Bürgern herstellen, ganzheitliches Denken. Gewachsene Ansprüche erfordern Innovationen im Lokaljournalismus, technische, organisatorische und journalistische.

Der Lokaljournalismus muss sich neu erfinden, er muss Leser/-innen und User überraschen, ihnen relevante Informationen vermitteln, die sie so noch nicht haben, Perspektiven aufzeigen, die sie so noch nicht kennen.