Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

17.04.2008

Frist wird verlängert

Erfassungsblätter für die gesplittete Abwassergebühr bis 2. Mai zurückschicken

Ende März erhielten alle Grundstückseigentümer und Hausverwaltungen in der Stadt Bayreuth ein Erfassungsblatt, das für die Einführung der gesplitteten Abwassergebühr notwendig ist. Auf diesen Erfassungsblättern sollen für jede Flächen Angaben zur Befestigungsart, zur Größe und Anzahl von Zisternen und zur Einleitung in den städtischen Kanal gemacht werden.

Ursprünglich sollten diese Erfassungsblätter ausgefüllt bis 18. April an das von der Stadt beauftragte Ingenieurbüro WTE Betriebsgesellschaft beziehungsweise an die Stadt Bayreuth zurückgeschickt werden. Jetzt hat sich aber herausgestellt, dass im Einzelfall umfangreiche Angaben gemacht werden müssen. Aus diesem Grund wird die Abgabefrist nun bis 2. Mai verlängert.

Fragen zur gesplitteten Abwassergebühr beantworten weiterhin die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WTE Betriebsgesellschaft über die kostenlose Telefon-Hotline 08 00/9 46 42 60, die bis 9. Mai täglich von 8 bis 18 Uhr geschaltet ist. Wer möchte, kann sich darüber hinaus auch direkt beim Stadtbauhof, Am Bauhof 5, Zimmer 14, sowie auf den städtischen Internetseiten unter www.bayreuth.de informieren.