Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

11.09.2008

Führerschein braucht biometrisches Passfoto

Die Zeiten der Passbilder mit einem lächelnden Konterfrei sind nun auch beim Führerschein vorbei – wie zuvor schon beim Reisepass oder Visum. Für die Ausstellung von Führerschein und internationalem Führerschein dürfen ab sofort nur noch biometrische Passfotos verwendet werden. Hierauf weist die Fahrerlaubnisbehörde des städtischen Straßenverkehrsamtes hin.

Seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 auf das World Trade Center in New York wurden biometrische Merkmale in Pässen und Visa diskutiert und definiert. Die biometrischen Merkmale der Passbilder für Reisepass und Visa sind nun auch für die Passbilder des bundesdeutschen und des internationalen Führerscheins gültig. Passbilder die dieser Vorschrift nicht entsprechen, dürfen daher nicht mehr benutzt werden.

Den örtlichen Fotografen sind die Voraussetzungen zur Erstellung der biometrischen Passbilder bekannt. Bayreuther Bürgerinnen und Bürger, die sich einen neuen bundesdeutschen oder internationalen Führerschein ausstellen lassen wollen, können sich auch direkt bei der Fahrerlaubnisbehörde unter der Rufnummer (09 21) 25 15 74 beraten lassen.