Stadt Bayreuth

IM FOKUS

03.06.2015

Führungen zum UNESCO-Welterbetag am 7. Juni

BMTG und Schlösserverwaltung bieten ein interessantes Führungs- und Besichtigungsprogramm

Am Sonntag, 7. Juni, findet der UNESCO-Welterbetag statt. Trotz laufender Renovierungsarbeiten im Bayreuther Welterbe Markgräfliches Opernhaus bieten die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH (BMTG) und die Bayerische Schlösserverwaltung ein interessantes Führungs- und Besichtigungsprogramm an.

Seit 2012 UNESCO-Welterbe: Das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth.

Los geht´s um 9.30 Uhr mit dem geführten Stadtrundgang „Auf den Spuren der Markgräfin Wilhelmine“, bei dem die Teilnehmer viel Wissenwertes und Interessantes aus dem Leben der preußischen Prinzessin und Bayreuther Markgräfin Wilhelmine erfahren. Nach rund eineinhalb Stunden endet diese Tour am Markgräflichen Opernhaus, dem prachtvollsten Gebäude, das uns Wilhelmine hinterlassen hat. Als einzigartiges Beispiel barocker Theaterarchitektur wurde das schönste erhaltene Opernhaus jener Epoche 2012 von der UNESCO in die Liste der Welterbestätten aufgenommen.

Ab 11 Uhr findet im Opernhaus dann die Führung „Das Markgräfliche Opernhaus und seine Geschichte – von der Hofoper zum UNESCO-Welterbe“ statt. Bei der von der Schlösserverwaltung angebotenen Führung stehen sowohl die Einblicke in die Geschichte des Opernhauses als auch in die aktuellen Arbeiten und Renovierungsmaßnahmen im Mittelpunkt. Der Stadtrundgang Historisches Bayreuth um 10.30 Uhr findet am 7. Juni selbstverständlich ebenfalls statt.

Am Nachmittag um 14 Uhr bietet die Schlösserverwaltung dann die Kinderführung „Säge, Hammer, Pinsel – wer baute das Opernhaus?“ inklusive eines Workshops an. Spielerisch lernen die Kinder dabei einen wichtigen Teil ihrer eigenen Stadtgeschichte kennen.

Weitere Informationen unter www.bayreuth-wilhelmine.de und unter den Telefonnummern (09 21) 885 88 beziehungsweise (09 21) 75 969 0.

(Quelle: Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH)