Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

11.02.2010

Fünf Luftballons finden Weg zurück

Die Gewinner des Luftballonwettbewerbs von Mini-Bayreuth stehen fest

2008 spielte das Wetter leider nicht mit, doch im vergangenen Jahr konnten die „Bürger“ der Kinderspielstadt Mini-Bayreuth wieder zahlreiche Luftballons mit der Adresse des Stadtjugendamtes in den Himmel schicken. Und fünf von ihnen haben den Weg nach Bayreuth zurückgefunden. Die fünf Kinder, die diese Ballons auf Reisen geschickt hatten, sind nun von Nancy Kamprad, Organisatorin von Mini-Bayreuth, Jutta Bühl, Vorsitzende des Stadtjugendrings, und von Peter Krodel, stellvertretender Leiter des Jugendamtes, mit Geschenken belohnt worden.

Alle fünf Luftballons haben einen beachtlichen Weg zurückgelegt: Der Ballon von Tim Ladegast flog mit 268 km am weitesten, und zwar bis nach Vilshofen a. d. Donau. Marie Ganzlebens Ballon schaffte 187 km nach Neukirchen. Bis nach Arnbruck im Bayerischen Wald gelangte der Ballon von Luka Jelec (185 km). 176 km bis nach Grafenwiesen legte der Ballon von Julia Wünsch zurück, und Kristian Fix’ Ballon schaffte es 165 km weit bis nach Dily in Tschechien.

Unser Foto zeigt Nancy Kamprad (links) und Peter Krodel (rechts) vom Jugendamt sowie Jutta Bühl vom Stadtjugendring gemeinsam mit den fünf Gewinnern des Luftballonwettbewerbs.