Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

01.07.2008

Für die Sicherheit der Bürger Bayreuths

Stadt, Polizei und Staatsanwaltschaft Bayreuth schließen Sicherheitspartnerschaft
Für die Sicherheit Bayreuths: Polizeirat Horst Thiemt, OB Dr. Michael Hohl, Ltd. Oberstaatsanwalt Thomas Janovsky (von links)„Wir wollen die objektive Sicherheit in Bayreuth verbessern und das Sicherheitsgefühl der Bayreuther Bürgerinnen und Bürger stärken!“ Aus diesem Grund haben die Stadt Bayreuth, die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt und die Staatsanwaltschaft Bayreuth eine Sicherheitspartnerschaft geschlossen, die Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl gemeinsam mit Polizeirat Horst Thiemt, Leiter der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt, und Leitendem Oberstaatsanwalt Thomas Janovsky im Neuen Rathaus vorstellte.

Bereits in der Vergangenheit hat sich die Zusammenarbeit zwischen Stadt, Polizei und Staatsanwaltschaft mehrfach bewährt. Diese Zusammenarbeit gilt es nun mit der Sicherheitspartnerschaft zu intensivieren und durch strukturierte und koordinierte Vernetzung zu optimieren. „Stetig neue Kriminalitätsformen, die Migration von Menschen aus anderen Kulturkreisen und ein verändertes Freizeitverhalten von insbesondere jungen Menschen erfordern von uns neue Strukturen bei der Kriminalprävention vor Ort“, so Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl. Durch die noch engere Zusammenarbeit der drei Ansprechpartner können unterschiedliche Kompetenzen gebündelt, Trends rasch erkannt und schnell reagiert werden. Die Sicherheitspartnerschaft Bayreuth ermöglicht kurze Entscheidungswege und schnelle Abhilfemaßnahmen.

Polizeirat Thiemt betont, dass ein Großteil der Faktoren, die als Entstehungsgründe für Kriminalität bekannt sind, durch polizeiliche und strafrechtliche Mittel allein nicht oder nur in geringem Maße beeinflussbar sind. „Für ein sicheres Bayreuth brauchen wir deshalb den Schulterschluss aller kommunalen Kräfte. Ein großer Teil unserer gemeinsamen Bemühungen muss ansetzen, bevor es überhaupt zu Straftaten gekommen ist.“

Wirksame Prävention erfordert aber auch eine starke Repression. Straftäter müssen erkennen, dass die Justiz gegen kriminelles Verhalten mit allen rechtsstaatlichen Mitteln konsequent und zügig vorgeht. Der Grundgedanke „Die Strafe folgt auf dem Fuße“ werde insbesondere seitens der Bayreuther Staatsanwaltschaft verfolgt, so der Leitende Oberstaatsanwalt Thomas Janovsky.

Sicherheitsrat, Steuerungskreis und fünf Arbeitskreise
Die Sicherheitspartnerschaft Bayreuth setzt sich aus dem Sicherheitsrat als Spitzengremium, dem Steuerungskreis als Koordinationsorgan und fünf Arbeitskreisen zusammen: AK Öffentliche Sicherheit und Ordnung, AK Jugendschutz, AK Integration, AK Verkehrssicherheit und AK Häusliche Gewalt. Darüber hinaus werden vom Sicherheitsrat besonders aktuelle Themenfelder aufgegriffen, die in temporären Arbeitskreisen bearbeitet werden.

„Wir sind davon überzeugt, dass wir – die Stadt Bayreuth, die Polizei und die Staatsanwaltschaft – mit dieser Sicherheitspartnerschaft maßgeblich dazu beitragen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger in Bayreuth noch sicherer fühlen – und wer sich hier sicher fühlt, lebt auch gerne hier“, so Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl, Leitender Oberstaatsanwalt Thomas Janovsky und Polizeirat Horst Thiemt abschließend.