Stadt Bayreuth

IM FOKUS

26.08.2010

Geheimtipp am Grünen Hügel

Freiluftbad Bürgerreuth noch bis Mitte September geöffnet

Kneippen an der BürgerreuthAm Grünen Hügel in Bayreuth wird nicht nur alle Jahre Richard Wagner gehuldigt, sondern auch Sebastian Kneipp. Ein wahrer Geheimtipp ist es, das Freiluftbad Bürgerreuth, in dem neben Kneippanlagen eine Menge weiterer Freizeitangebote locken.

Erholung mit Licht, Luft und Sport wollte der im März 1900 gegründete Bayreuther Naturheilverein den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt gönnen. So kam es einige Jahre später zur Eröffnung des Bads zwischen Festspielhaus und der Bürgerreuth. Ein Areal, dessen Höhenlage eine reine Luft garantierte.

Anfangs gab es hier nur Rasen und ein Wasserbecken. Heute ist daraus weit mehr geworden, doch seinen ursprünglichen Charme hat das Bad behalten. Immer noch wirkt es unspektakulär und beschaulich – und gerade das schätzen die meisten Gäste, von denen viele regelmäßig auf den Hügel pilgern.

Kneippanlage angeschlossen

Betrieben wird das Freiluftbad Bürgerreuth von der BVB Bayreuther Verkehrs- und Bäder- GmbH. Die ersten Besucher kommen schon morgens um 8 Uhr, die letzten gehen erst, wenn die Anlage um 20 Uhr abgeschlossen wird. Geöffnet ist von Anfang Mai bis Mitte September täglich von Montag bis Sonntag. Für Erwachsene kostet der Eintritt 1,10 Euro, für Kinder und Jugendliche 60 Cent.

Die angeschlossene Kneippanlage kann kostenlos genutzt werden. Sie verfügt über Infotafeln, auf denen die Anwendungen ausführlich erläutert werden. Möglich sind zum Beispiel Armgüsse und Wassertreten in einem Becken mit Marmorboden. Hilfreich ist beides laut Experten unter anderem bei Durchblutungsstörungen.

Kneippianer und Nicht-Kneippianer entspannen auf den drei Liegewiesen. Außerdem stehen eine Tischtennisplatte, Warmduschen und Umkleidekabinen zur Verfügung. Bei Hunger und Durst ist der Kiosk im Blockhaus die richtige Anlaufstelle, vor dem Tische mit Sonnenschirmen zum Verweilen einladen.

Weitere Informationen