Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

18.10.2005

Gehwege müssen im Herbst gereinigt werden

HerbstlaubJedes Jahr im Herbst beginnt für viele Grundstücksbesitzer der Kampf mit dem Laub. So schön der Anblick der bunten Blätter an den Bäumen auch ist, so gefährlich werden diese für Fußgänger, Rad- und Autofahrer besonders bei Nässe oder Regen wegen der großen Rutschgefahr auf Gehwegen und Fahrbahnen.

Die Stadtverwaltung macht darauf aufmerksam, dass Anlieger die Gehwege nicht nur im Winter räumen und streuen, sondern gerade auch im Herbst von Blättern und sonstigem Bewuchs freihalten müssen. Das Vernachlässigen der Reinigungspflicht kann den jeweiligen Anlieger teuer zu stehen kommen. Er haftet nämlich für Unfälle, die sich aufgrund verschmutzter Gehwege ereignen.

Verantwortloch für die Beseitigung der Verschmutzung ist der Anlieger des öffentlichen Gehweges. Auf Privatflächen ist der Eigentümer, auf dessen Grundstück das Laub liegt zuständig. Flasch ist hingegen die landläufige Ansicht, dass der Besitzer des Baumes zur Reinigung verpflichtet sei.

Neben der Eigenkompostierung ist die Entsorgung von Laub in die Biotonne möglich. Mengen bis zu einem halben Kubikmeter können kostenlos beim Recyclinghof des Stadtbauhofs abgegeben werden. Zudem stehen die Kompostieranlagen am Buchstein und am Bindlacher Berg zur Verfügung. Dort kann man einmal pro Monat bis zu einem Kubikmeter locker geschichtetes Material kostenlos abgeben. Noch bis zum 12. November finden zudem an den Samstagen (außer 5. November) Gartenabfallsammlungen an verschiedenen Standorten in Bayreuth statt. Dort können kompostierbare Gartenabfälle bis zu zwei Kubikmeter abgegeben werden.

Und noch ein Hinweis: Herabgefallenes Laub darf nicht einfach auf die Fahrbahn, in den Straßengraben oder die Entwässerungs-Rinnen gekehrt werden.