Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

02.10.2009

Gestaltungsrichtlinie für Innenstadt verabschiedet

Der neu gestaltete Markt bekommt Vorgaben für die Gestaltung des öffentlichen Raums

Bayreuths Innenstadt wird bis Ende 2011 grundlegend um- und neugestaltet. Für den neuen Markt hat der Stadtrat jetzt eine Richtlinie verabschiedet, die klare Vorgaben für die Gestaltung von Sondernutzungsflächen in der zentralen Innenstadt formuliert.

Ausgangspunkt für die Erarbeitung einer Gestaltungsrichtlinie war das Ergebnis des Ideen- und Realisierungswettbewerbs zur Umgestaltung der Bayreuther Innenstadt, wie es der Stadtrat im März 2008 verabschiedet hat. Wie bereits berichtet, laufen die Umbauarbeiten seit September vergangenen Jahres.

Ziel des Konzeptes zur Neugestaltung des Marktes ist eine attraktive, frequenzbringende, vitale Weiterentwicklung der Innenstadt. Durch architektonisch-städtebauliche Maßnahmen und durch Marketing-Ideen soll in der Innenstadt eine Aufwertung des Erscheinungsbildes und der Aufenthaltsqualität erreicht werden.

Ein wesentlicher Bestandteil zur Umgestaltung ist das System der 1.000 Schirme für Bayreuth, welches auch das schwierige Thema der Warenpräsentation im öffentlichen Raum löst.

Auf den Zielen des Wettbewerbs und den Planungen des 1. Preisträgers, des  Architekturbüros Hirner & Riehl, baut die jetzt beschlossene Gestaltungsrichtlinie auf. Sie tritt mit Abschluss des ersten größeren Umbauabschnitts in Kraft und soll nach einem Jahr evaluiert werden. 

 Gestaltungsrichtlinie

Infos zur Um- und Neugestaltung der Innenstadt >>

Der neue Markt bekommt eine Gestaltungsrichtlinie