Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

05.10.2010

Grünes Licht für Franz-Liszt-Jubiläumsprogramm

Der Bayreuther Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung grünes Licht für das Franz-Liszt-Jubiläumsprogramm 2011 gegeben. Einstimmig befürwortete das Gremium die Bereitstellung der dafür notwendigen Finanzmittel im Gesamtwert von rund 938.000 Euro. 176.000 Euro davon werden von der Stadt Bayreuth als Zuschuss geleistet, der Rest finanziert sich durch Ticketeinnahmen, Sponsoring sowie von in Aussicht gestellten Zuschüssen von der Oberfrankenstiftung und dem Kulturfonds Bayern.

2011 jährt sich der Geburtstag des Komponisten Franz Liszt, der in Bayreuth begraben ist, zum 200. Mal. Mit einem anspruchsvollen und vielseitigen Programm will die Wagnerstadt auf die historischen Verbindungen Bayreuths bzw. Richard Wagners zu Liszt aufmerksam machen und so das Interesse der Liszt-Freunde aus Nah und Fern wecken. Auf die Besucher warten rund 150 Veranstaltungen. Die Palette reicht von Symphoniekonzerten, Klavier- und Liederabenden bis hin Vortragsveranstaltungen und Ausstellungen. Weltbekannte Künstler wie Thomas Hampson, Christian Thielemann, Adam Fischer, Hélenè Grimaud, Alice Sara Ott oder die österreichischen Pianisten-Brüder Eduard und Johannes Kutrowatz versprechen Kulturgenuss auf höchstem Niveau. Neben Liszts berühmter “Graner Messe” wird unter anderem auch seine einzige Oper “Don Sanche” zu sehen sein.

Informationsmaterial zum Jubiläumsprogramm sowie Eintrittskarten zu den Veranstaltungen gibt’s an der Theaterkasse, Luitpoldplatz 9, 95444 Bayreuth, oder online unter www.liszt.bayreuth.de.