Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

19.09.2006

Hans Fleischers Musik erklingt

Gleich drei Gedenktage erinnern in diesem Jahr an den Komponisten und Wahl-Bayreuther Hans Fleischer: sein 25. Todestag, sein 110. Geburtstag und der 30. Jahrestag der Kulturpreisverleihung durch die Stadt Bayreuth. Die Kulturfreunde Bayreuth ehren den souveränen Chromatiker und fundierten Komponisten am 17. Oktober mit einem Sonderkonzert in der Stadthalle. Karten für die Veranstaltung gibt es bei der Theaterkasse der Kongress- und Tourismuszentrale am Luitpoldplatz, Telefon (09 21) 6 90 01.

Die Nürnberger Symphoniker unter der Leitung von Peter Kuhn werden Fleischers Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 mit Oliver Triendl als Solist interpretieren. Außerdem stehen Johann Sebastian Bachs Orchestersuite Nr. 3 D-Dur und die Symphonie Nr. 1 in B-Dur von Robert Schumann auf dem Programm.

In Bayreuth, wo der gebürtige Wiesbadener nach dem Krieg heimisch wurde, brachte sich Fleischer vielfältig ins Kulturleben ein. Für die Einweihung der Stadthalle schrieb er das Festkonzert, für die Einweihung der neuen Orgel der Stadtkirche ein Werk für Orgel und Orchester, das im Rahmen der ersten Bayreuther Orgelwoche zur Aufführung kam. Qualität war stets das oberste Prinzip seiner Kompositionen. Mit Ausnahme der Oper hat Fleischer für alle musikalischen Sparten komponiert: neun Symphonien, Kammermusik, Chorwerke, Orgelkompositionen, Klavierstücke, geistliche Musik und mehr als 300 Lieder. Hans Fleischer betrachtete ganz im romantischen Sinne Musik als Ausdruck der Seele und lehnte „konstruierte“ Musik vehement ab.

Der Solist des Abends, Oliver Triendl, wurde 1970 im bayerischen Mallersdorf geboren. Er studierte in München, Stuttgart und Wien. 1996 wurde er mit dem Bayerischen Staatsförderpreis und 1998 mit dem Kulturförderpreis Ostbayern ausgezeichnet. Seine Konzerttätigkeit führte ihn in zahlreiche europäische Länder, nach Nord- und Südamerika sowie nach Russland, Südafrika und Japan. Unter seinen vielfältigen Rundfunk-, Fernseh- und Plattenaufnahmen finden sich auch Produktionen mit Klavierkonzerten von Schumann, Rachmaninow, Chopin und Ravel.