Stadt Bayreuth

IM FOKUS

20.04.2012

Heimfinale gegen die Basketball-Durchstarter

Im 600. Bundesliga-Heimspiel trifft der BBC Bayreuth auf den FC Bayern

Am Samstag trifft der BBC Bayreuth in der Oberfrankenhalle auf die Basketballer des FC Bayern München.Wie schnell sich die Zeiten ändern können: Am 7. November 2011 duellierte sich der BBC letztmals mit dem FC Bayern München. Beim 79:70 Heimsieg feierten die rund 2.400 Zuschauer, nur eine Handvoll Münchner Fans war live vor Ort. Zweieinhalb Jahre später hat man in der Landeshauptstadt die Liebe zum orangen Leder entdeckt, das Team startet voll durch, die Oberfrankenhalle ist seit Wochen ausverkauft und rund 300 Fans der Rothemden werden am Samstag das Spiel mitverfolgen.

Nach der ersten Hauptrunde kann man an der Säbener Straße mit dem Erreichten durchaus zufrieden sein. Nach einem holprigen Start in die Spielzeit ist ein Play Off-Platz mittlerweile sicher. Nur welcher, zwischen vier und sechs ist alles möglich, steht noch nicht fest. Großen Anteil daran hat sicher die fast makellose Heimbilanz. Nur eine knappe Niederlage gegen ALBA BERLIN gab es im sanierten Audi Dome. Selbst der amtierende deutsche Meister und Pokalsieger, die Brose Baskets, musste sich am vergangenen Wochenende nach zweifacher Verlängerung mit 107:103 geschlagen geben.

Auswärts hingegen waren die Bayern lange Zeit ein gern gesehener Gast. Die Halle fast immer ausverkauft, die Punkte blieben in der Heimat. Erst Ende Februar gelang in Hagen der zweite Auswärtssieg, aktuell sind es fünf Erfolge auf des Gegners Platz. Dafür, dass die Münchner heiß auf die Play Offs sind spricht auch die Bilanz der letzen Wochen. Seit dem besagten Sieg in Hagen gab es in neun Spielen nur eine Niederlage – wiederum bei ALBA BERLIN.

Nach langen Monaten scheint es also, als habe es Ex-Bundestrainer Dirk Bauermann geschafft, aus vielen guten Spielern ein starkes Team zu formen. Angeführt wird es von einem starken Trio. Center Jared Homan (USA, 29, 208 cm) sammelte bislang 14,0 Punkte und 7,5 Rebounds. Knapp dahinter reiht sich Power Forward Chevon Troutman (USA, 30, 202 cm) mit 13,6 Zählern sowie 7,0 Rebounds ein. Der beim knappen 73:65 Hinspiel-Erfolg der Bayern verletzte Je’Kel Foster (Shooting Guard, USA, 28, 191 cm) konnte bislang 13,4 Punkte für sich verbuchen.

600. Bundesliga-Heimspiel in Bayreuth

Am Samstag wird ein weiterer Meilenstein in der Bayreuther Basketball-Geschichte gesetzt. Das Heimspiel gegen den FC Bayern München wird das 600. Bundesligaspiel (1. und 2. Bundesliga) sein. 191 davon fanden im legendären Sportzentrum statt. BBC-Trainer Marco van den Berg freut sich schon auf das Heimfinale vor der Kulisse der ausverkauften Oberfrankenhalle: „Ich hoffe, dass die Atmosphäre und anspornt und alle Spieler noch einmal richtig motiviert zur Sache gehen. Das Inside Game der Münchner ist mittlerweile sehr gut, hier müssen wir aufpassen. Sie sind derzeit an der Spitze ihrer Leistung. Wir müssen darauf achten, dass uns Troutman und Homan nicht gleich überrollen werden. Außerdem dürfen wir nicht nur von unseren Distanzwürfen abhängig sein, wir müssen offensiv ausgeglichener sein!“

Nach seiner abgegoltenen Sperre kann Brandon Hunter gegen den FC Bayern München sein Comeback feiern. Verzichten muss die Mannschaft hingegen auf den verletzten Osvaldo Jeanty, der in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen wird.

Jump zur Partie ist am Samstag um 20 Uhr. Wer keine Karte für das Spiel hat muss sich bis zum ersten Spiel der Saison 2012/2013 gedulden. Und auch dann wird es wieder die Gelegenheit geben, eine Partie gegen den FC Bayern München zu verfolgen!