Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

16.01.2006

Heiraten in der Eremitage

Eremitage SonnentempelNeues Angebot für Heiratswillige in Bayreuth: Wer in der Wagnerstadt den Bund fürs Leben schließen will, kann dies künftig an drei Samstagen im Jahr vor der stimmungsvollen Kulisse des Sonnentempels in der Eremitage tun.

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, besteht am 15. Juli, 19. August und 16. September, jeweils in der Zeit von 10 bis 12 Uhr, die Möglichkeit, sich im Sonnentempel trauen zu lassen. Dieses Angebot ist zwangsläufig auf  Sommermonate beschränkt, weil der Sonnentempel nicht beheizbar ist.

Die Stadt entspricht damit einem einstimmigen Beschluss des Hauptausschusses des Stadtrats. Dessen Mitglieder hatten Anfang Dezember grünes Licht für das zunächst auf das Jahr 2006 befristete Testangebot von Trauungen in der Eremitage gegeben. Damit sollen die Qualitäten Bayreuths als Standort für Eheschließungen im stilvollen Ambiente gestärkt werden, das nicht nur der Bürgerfreundlichkeit, sondern auch dem Tourismus zugute kommen könnte.

Selbstverständlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, sich das Ja-Wort im Trausaal des Neuen Rathauses sowie in fünf Monaten des Jahres jeweils samstags (4. März, 1. April, 6. Mai, 10. Juni und 14. Oktober) im Historischen Sitzungssaal des Alten Rathauses zu geben.

Das Trauvergnügen in der Eremitage hat allerdings auch seinen Preis. Die Stadt rechnet einschließlich einer Kostenforderung der dortigen Staatlichen Schlösserverwaltung mit Kosten von 350 bis 400 Euro. Für weiterführende Auskünfte steht das städtische Standesamt, Telefon 09 21/25 12 33 oder 25 12 32, gerne zur Verfügung.