Stadt Bayreuth

IM FOKUS

29.06.2016

Heiß und erfolgreich: Landesgartenschau Bayreuth lädt zum Besuch ein

Die Landesgartenschau Bayreuth 2016 ist beliebt und erfolgreich, weit über 300.000 Garten- und Kultur-Interessierte waren bereits zu Gast. Unter dem Motto „Musik für die Augen“ können sich die Besucher im Gartenschaupark Wilhelminenaue nun noch bis zum 9. Oktober auf ein Open-Air-Fest mit vielen Attraktionen freuen: den renaturierten Roten Main mit seinem Fossilien-Wasserspielplatz, moderne Landschaftsarchitektur, blühende Sommerblumenbeete oder eine weltweit einzigartige Kletterlandschaft.

BayreuthEleven

Besondere Hingucker sind darüber hinaus die sieben Themengärten und 48 Muster-Grabanlagen. Aber auch thematisch wechselnde Blumenschauen und Beiträge von Baumschulen sorgen für florale Furore und Begeisterung. Und: 15 regionale Partner vom Schloss Fantaisie mit dem ersten deutschen Gartenkunstmuseum bis hin zum Ökologisch-Botanischen Garten der Uni Bayreuth erwarten mit weiteren attraktiven Angeboten Gartenschau-Gäste aus Nah und Fern.

Highlights im Juli
Die Wilhelminenaue ist neben ihren grünen Highlights aber auch eine außergewöhnliche Veranstaltungsarena. So treten im Juli unter anderem die Bigband der Uni Bayreuth (14. Juli) und Donikkl (17. Juli) auf. Am 24. Juli wird es dann beim Gartenschau-Sommerfest heiß. Denn: Am Abend bringen über zehn Heißluftballons die Wilhelminenaue zum Glühen, die Landesgartenschauband Bayreuth Eleven die Seebühne zum Beben – und die Lichtinstallation „Oberfranken leuchtet“ Teile des Parks zum Leuchten.

Markgräfliche Gastgeberin
Symbolfigur und „Gastgeberin“ der Landesgartenschau Bayreuth ist Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth. Die während ihrer Regentschaft geschaffenen barocken Grünanlagen und Bauten wie das UNESCO-Weltkulturerbe Markgräfliches Opernhaus oder die spätbarocke Eremitage sind noch heute prägend. Der Markgräfin zu Ehren heißt der neue Landschaftspark Wilhelminenaue.
Mehr: www.landesgartenschau2016.de