Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

02.07.2010

Hilfen für Kreative

Beratungstag für Kultur- und Kreativwirtschaft in St. Georgen

Auch kreative Köpfe können Hilfe gebrauchen, wenn sie etwas Neues beginnen oder sich auf ungewohntes Terrain begeben. Und so findet am Donnerstag, 15. Juli, im Bayreuther Stadtteil St. Georgen erstmals ein Beratungstag für die Kultur- und Kreativwirtschaft statt.

Kultur- und Kreativwirtschaft? Das ist ein zunehmend eigenständiger Wirtschaftzweig. Branchen wie zum Beispiel die Musikwirtschaft, Medien, Design, der Werbemarkt oder die Softwareentwicklung sind darin bedeutende Wachstumsfelder und Innovationsmotoren. Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist aber auch eine starke Wirtschaftsbranche. Allein im Jahr 2008 erzielte sie hierzulande einen Umsatz von 132 Milliarden Euro. Rund 238.000 Unternehmen mit knapp einer Million Erwerbstätigen sind in ihr tätig.

Das neue Beratungsangebot geht auf eine entsprechende Initiative der Bundesregierung zurück, die Kultur- und Kreativwirtschaft zu stärken und Regionalbüros einzurichten. Damit erhalten Existenzgründer, Selbstständige und Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft vor Ort individuelle kostenlose Orientierungsberatungen und die Möglichkeit zur regionalen Vernetzung.

Regelmäßige Beratungstage

Der für Bayreuth zuständige Ansprechpartner der Initiative ist Jürgen Enninger vom Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes. Enninger steht künftig für diese Branche im Rahmen von Sprechtagen vor Ort als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung und ergänzt damit die bereits laufenden Existenzgründungsberatungen von Stadt und Landkreis Bayreuth sowie von den oberfränkischen Kammern.

Aufgrund der gewachsenen Kleingewerbe- und Gründerszene in St. Georgen werden diese Beratungstage ab 15. Juli regelmäßig im Stadtteilbüro, Bernecker Straße 4, durchgeführt. St. Georgen hat sich in den letzten Jahren auch für die Kultur- und Kreativwirtschaft als wichtiger Standort etabliert und bietet für diese Branche ideale Voraussetzungen.

Um die einzelnen Beratungsgespräche besser koordinieren zu können, wird gebeten, mit Jürgen Enninger (Telefon 0151/26 46 72 88; E-Mail: enninger@rkw.de) einen individuellen Beratungstermin zu vereinbaren. Als städtischer Ansprechpartner zum Thema Kreativwirtschaft steht das Amt für Wirtschafts- und Strukturentwicklung (Fredy Schmidt, Telefon 09 21/25 11 82) zur Verfügung.