Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

01.07.2008

Hohe Zufriedenheit mit dem Standort

Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl besuchte die Firma DESKO

In regelmäßigen Abständen wirft Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl persönlich einen Blick hinter die Kulissen von Bayreuther Unternehmen. Diesmal stattete er gemeinsam mit den Stadträten Dr. Oliver Junk, Ernst-Rüdiger Kettel, Thomas Hacker und mit Fredy Schmidt von der Wirtschaftsförderung der Stadt Bayreuth der Firma DESKO in Wolfsbach einen Besuch ab. Die Geschäftsführer Bruno Geyer und Werner Zahn empfingen die Gäste und führten sie durch das Unternehmen.

Das 32köpfige Team der Firma DESKO – Gesellschaft für Dateneingabe-Systeme und -Konzepte mbH – entwickelt und produziert Hard- und Software-Lösungen für die automatisierte Dateneingabe, wie zum Beispiel das Lesen von OCR-Dokumenten (Pässe, ID-Karten, Schecks) oder Dokumenten mit integrierten Magnetstreifen. Zu den Kunden von DESKO zählen vor allem Sparkassen, Privatbanken, Versicherungen, internationale Behörden und Fluggesellschaften. Während DESKO neue Produkte entwickelt und eine Vorserie fertigt, wird die Großserienfertigung an andere Unternehmen im regionalen Umfeld ausgelagert. DESKO wurde 1991 im Raum Bayreuth gegründet. Mittlerweile gibt es weitere Niederlassungen in den USA und in Asien.

Die Gesprächsthemen während dieses Besuchs waren unter anderem die hohe Zufriedenheit mit dem Standort Bayreuth und der Qualifikation der Mitarbeiter, die Vernetzung mit anderen Unternehmen am Standort, die Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Neue Materialien und der Fraunhofer Projektgruppe sowie die Akquise von Fachkräften.

Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl freute sich, einen solch innovativen und zukuftsweisenden Betrieb hier in Bayreuth zu haben. Denn er schaffe Arbeitsplätze, trage den Namen Bayreuth in alle Welt hinaus und sei somit auch ein Vorbild für andere Firmen, die einen geeigneten Standort suchen und ihn in Bayreuth finden könnten.