Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

09.06.2009

Hohenzollernring: Sperrung zwischen Annecy- und Josephsplatz

Asphaltierungsarbeiten von Montag, 8. Juni, bis voraussichtlich Freitag, 12. Juni
Etwas mehr Zeit und Geduld müssen Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer ab dem kommenden Montag, 8. Juni, ab 6 Uhr, aufbringen: Der Hohenzollernring wird zwischen dem Annecy- und dem Josephsplatz wegen Asphaltierungsarbeiten vollständig gesperrt. Nachdem der Ring in den vergangenen Jahren zwischen dem Annecyplatz und der Kreuzung nach Birken saniert wurde, wird nun dieses letzte Teilstück neu asphaltiert. „Wir haben uns bewusst die Pfingstferien ausgesucht, weil der Verkehr in dieser Zeit erfahrungsgemäß geringer ist und vor allem der Schulbusverkehr nicht beeinträchtigt wird“, so Folker Müller, Leiter des Straßenverkehrsamtes der Stadt Bayreuth.

Damit der Verkehr trotz der Sperrung für alle Betroffenen in geordneten Bahnen fließt, weist das Straßenverkehrsamt auf folgende Änderungen hin:

Vom Mühltürlein kommend können Kraftfahrer am Annecyplatz nur noch nach rechts in den Luitpoldplatz einbiegen, da auch das Linksabbiegen in die Bahnhofstraße nicht möglich ist. Die offizielle Umleitung erfolgt über die Schulstraße/Karl-Marx-Straße/Wilhelmsplatz, wobei das Straßenverkehrsamt Ortskundigen empfiehlt, bereits am Mühltürlein nach links in Richtung Hindenburgstraße abzubiegen.
Aus Richtung Luitpoldplatz ist ein Einfahren in den Hohenzollernring – sowohl in Richtung Bahnhofstraße als auch links ab in Richtung Mühltürlein – nicht möglich. Dies gilt auch von der Nebenfahrbahn aus in den Hohenzollernring. Die Einbahnregelung wird hier zwischen der Alexanderstraße und dem Hohenzollernring aufgehoben.

Wer von der Wölfelstraße kommt, kann nur nach rechts in den Hohenzollernring einbiegen oder geradeaus in die Albrecht-Dürer-Straße weiterfahren. Aus der Gegenrichtung kann von der Albrecht-Dürer-Straße kommend geradeaus in die Wölfelstraße oder nach links in den Hohenzollernring eingefahren werden.

Wer von der Romanstraße in Richtung Josephsplatz fährt, muss sich entscheiden, ob er links in die Wölfelstraße oder rechts in die Albrecht-Dürer-Straße abbiegen will.

Von der Bahnhofstraße aus wird ein Geradeausfahren in den Luitpoldplatz ebenso ermöglicht, wie auch ein Rechtsabbiegen in den Hohenzollernring. Während die Ampeln am Annecyplatz gänzlich abgeschaltet werden, wird am Josephsplatz eine Behelfsampel installiert, die es Fußgängern ermöglicht, den Hohenzollernring beim Haus Deutscher Ring ungefährdet zu überqueren.

Die Asphaltierungs- und Markierungsarbeiten dauern bis Freitag, 12. Juni, an – vorausgesetzt, das Wetter spielt mit. „Gegebenenfalls muss auch noch am Samstag die Sperrung aufrecht erhalten bleiben“, so Folker Müller.

Ortskundige Fahrerinnen und Fahrer werden gebeten, den gesperrten Bereich weiträumig zu umfahren. Darüber hinaus weisen deutliche Schilder bei allen Einfallstraßen auf die Sperrung und die empfohlenen Umleitungsstrecken hin.