Stadt Bayreuth

31.08.2010

IHK verzeichnet 3350 neue Ausbildungsverhältnisse

Ausbildung: 4.9 Prozent Plus

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres kann die IHK für Oberfranken Bayreuth in ihrem Kammerbezirk erneut einen Zuwachs bei den Ausbildungsverträgen verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahr wurden zum 31. August 4,9 Prozent mehr neue Ausbildungsverhältnisse registriert. „Der Anstieg ist zwar nur verhalten, dafür aber seit Beginn des Jahres konstant. Das ist ein toller Auftakt für das neue Ausbildungsjahr“, so Dr. Hans F. Trunzer, Hauptgeschäftsführer der IHK für Oberfranken Bayreuth.

3.350 neu eingetragene Ausbildungsverhältnisse kann die IHK für Oberfranken Bayreuth zum 31. August 2010 in ihrem Kammerbezirk verzeichnen. „Die oberfränkischen Unternehmen sind scheinbar voll im Aufschwung angekommen. Die steigenden Ausbildungszahlen sind Indiz, dass die Betriebe langfristig planen und weiterhin auf betriebliche Ausbildung ihrer Nachwuchskräfte setzen“, so Trunzer. 

2009 haben sich die Wirtschaftskrise und der starke Rückgang der Schulabgängerzahlen in den Ausbildungszahlen bemerkbar gemacht. „In diesem Jahr liegen wir aber schon wieder über den Zahlen aus dem Jahr 2007. Die Schere zwischen Angebot und Nachfrage schließt sich weiter.“ Rein rechnerisch werde sich die Stellensituation für Jugendliche in Oberfranken künftig weiter verbessern, da den Lehrstellen immer weniger Schulabgänger gegenüber stünden, so Trunzer. Dies eröffne den Jugendlichen in der Region viele Chancen, die es zu nutzen gelte. 

Wer bis jetzt noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche hat, soll dennoch den Kopf nicht hängen lassen. Laut Trunzer sind bis September erfahrungsgemäß erst zwei Drittel der Lehrverträge unterschrieben. „Bis zum Jahresende kann sich noch viel tun. Allerdings ist es wichtig, dass man am Ball bleibt und sich aktiv um Lehrstellen bemüht.“ Eine Möglichkeit hierfür bietet die Nachvermittlungsaktion der oberfränkischen Wirtschaftskammern in Zusammenarbeit mit den Agenturen für Arbeit, die am 22. September 2010 in der IHK in Bayreuth stattfindet. Noch unversorgte Jugendliche können sich dort über freie Lehrstellen in der Region informieren und Tipps und Beratungen zur Bewerbung holen.          

(Quelle: IHK für Oberfranken Bayreuth)

   
 

Ansprechpartner:
Torsten Schmidt (berufliche Bildung)
Tel.: (09 21) 886-181
E-Mail: t.schmidt@bayreuth.ihk.de 

Anja Hecht (PR/CC)
Tel.: (09 21) 886-102
E-Mail: hecht@bayreuth.ihk.de