Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

18.04.2016

Im Balkonsaal: Infoabend zur Sanierung der Stadthalle

Die Stadt Bayreuth lädt am Montag, 18. April, zu einem Infoabend ein, bei dem die vom Stadtrat beschlossenen Pläne für die Sanierung der Stadthalle nochmals umfassend erläutert werden. Er findet um 19 Uhr im Balkonsaal der Stadthalle statt. Bei dem Infoabend berichten Vertreter der beauftragten Planungs- und Ingenieurbüros nach einer kurzen Einführung in die Gesamtplanung über die architektonischen Veränderungen, die mit der Sanierung der Stadthalle verbunden sein werden.

Stadthalle 2016

Den Besuchern stehen neben Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe Stadtbaureferent Hans-Dieter Striedl, Kulturreferent Dr. Fabian Kern, Hochbauamtsleiter Stefan Bouillon, Bühnenplaner Walther Kottke und Professor Thomas Knerer vom Dresdner Planungsbüro Knerer und Lang als Ansprechpartner zur Verfügung.

Theater Hof begrüßt große Sanierungslösung für Stadthalle

Das Theater Hof begrüßt die Planungen der Stadt Bayreuth, die sogenannte „große Lösung“ für die Stadthalle zu verfolgen. So könne ein vergleichbar hoher bühnentechnischer Standard für Vorstellungen vor dem Bayreuther Publikum gewährleistet werden, wie er derzeit weiter nördlich an der Saale bei den beliebten Bustransfer-Vorstellungen zu erleben ist, heißt es in einer Pressemitteilung des Theater Hof. Früh in der Planungsphase banden hierfür die Bayreuther Entscheidungsträger der Stadthallensanierung das Theater Hof als oft betiteltes „Bayreuther Stadttheater“ in ihre Überlegungen ein, indem sie es – wie auch die anderen regelmäßigen Nutzer der Spielstätte – um eine „technische Wunschliste“ baten.

Das Theater Hof sieht sich zwar nicht in der Lage oder berufen, die kulturpolitischen Aspekte rund um die Bayreuther Stadthallensanierung zu beurteilen. Am besten können dies die Entscheidungsträger und Experten, die sich über nunmehr Jahre mit den Details beschäftigt haben. Diese kennen den kritischen Zustand des Gebäudes und erklären, dass offensichtlich ohne große Investitionen in die Stadthalle keine großen kulturellen Ziele dort erreicht werden können. Aus der Praxis des Kulturbetriebs, der in den letzten Jahrzehnten die Stadthalle am intensivsten nutzte, begrüßt das Theater Hof diese sogenannte „große Lösung“. Denn dies brächte es dem Ziel näher, seine Opern-, Musical-, Komödien-, Dramen-, Ballett-, Operetten und sonstigen Inszenierungen in ihrer originalen Opulenz und technischen Vielseitigkeit dem Bayreuther Publikum zu präsentieren.

Von den geplanten Ausstattungsmöglichkeiten für die Stadthalle kann sich das Bayreuther Publikum bei der nächsten Bustransfer-Vorstellung am Sonntag, 5. Juni, im Theater Hof informieren. Es wird Verdis „La Traviata“ zu erleben sein, Abfahrt ist im 16:30 Uhr am Luitpoldplatz. Vorher gastiert das Theater Hof am Sonntag, den 22. Mai im Zentrum mit dem Wissenschafts-Thriller „Kopenhagen“.