Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

30.05.2012

Internationaler Segelflug-Wettbewerb startet am 30. Mai

100 Jahre Fliegen in Bayreuth
Ab dem 30. Mai wird es am Himmel über Bayreuth wieder spannend: Der diesjährige Bayreuth-Wettbewerb kann in der Offenen Klasse mit einem Teilnehmerfeld aufwarten, wie es sonst wohl nur bei Deutschen Meisterschaften zusammen kommt: Mit Werner Meuser und Uli Schwenk kämpfen gleich zwei Piloten mit mehrfachen Ehren als Welt- und Europameister um den Sieg. Der städtische Flugplatz am Bindlacher Berg ist damit einmal mehr Schauplatz eines hochrangigen sportlichen Ereignisses.

Der diesjährige Wettbewerb steht ganz im Zeichen eines Jubiläums: 1912 fand der erste Flugtag in Bayreuth statt – seit 100 Jahren wird in der Wagnerstadt nun geflogen. Der erste Flugtag auf dem Exerzierplatz in Oberkonnersreuth bestand jedoch nur aus der kurzen Vorführung eines (Motor-)Flugzeugs. Heuer kommen 70 Segelflugzeuge zum städtischen Flugplatz, um ohne Motor neun Tage lang jeweils Strecken von mehreren hundert Kilometern zu fliegen.

Die Flieger, insbesondere die Segelflieger, haben sich im Laufe der Zeit zu einem herausragenden Teil des sportlichen Lebens in der Stadt entwickelt: 1999 konnte die Luftsportgemeinschaft die Weltmeisterschaften ausrichten und seit 2002 fliegen die Bayreuther in der 1. Bundesliga. Nachdem sie die erste Ausgabe 2002 auch gewinnen konnten, sind sie inzwischen schon fünf Mal Vizemeister geworden und damit die beste Sportmannschaft in Bayreuth. Kein Wunder, denn die Segelflieger finden im Fichtelgebirge und den benachbarten Regionen exzellente Bedingungen vor. Die Aufwinde tragen die weißen Flieger bei gutem Wetter schon am Vormittag auf 1000 Meter Höhe und mehr.

Für die Flieger gibt es am 30. Mai um 19 Uhr ein Eröffnungsbriefing. Für die Besucher sind vor allem die Starts und Landungen gut anzusehen: Von der Besucherterrasse am Terminal aus haben Sie den Überblick. Je nach Wetter ist ab 11 Uhr mit den Starts zu rechnen, die Rückkehr der weißen Vögel wird gegen 17 Uhr erwartet. Los geht es am 31. Mai, angepeilt sind neun Wertungstage bis zum 8. Juni. Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe wird dann bei der abendlichen Abschlussfeier die Sieger und die neuen Bayerischen Meister ehren.

Aufgaben, Ergebnisse und Bilder gibt es auch unter