Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

30.10.2006

Jazz erobert Bayreuth

Ramesh ShothamVom 4. bis 19. November präsentiert das Jazzforum Bayreuth mit dem Bayreuther-Jazz-November sechs hochklassige Konzerte – von der regionalen Big Band bis zum internationalen Topact. Der Verein knüpft damit an die großen Konzerte seiner fast 25-jährigen Kulturarbeit in Bayreuth an.

Rückblick: Im November 2005 traten der amerikanische Schlagzeuger Bill Cobham & Culture Mix im Bayreuther „Zentrum“ vor 650 begeisterten Besuchern auf. Seitdem ist klar: Bayreuth will Jazz. „Der Bayreuther-Jazz-November ist“, so Hartmut Junold, Vorsitzender des Jazzforums, „eine Konzertreihe, die an die hochkarätigen Jazz-Festspiele der vergangenen Jahre anknüpft.“

Junold erinnert an die begeisternden Auftritte von Archie Shepp, Freddy Hubbard oder Lou Donaldson und weist gleichermaßen auf die gefeierten Konzerte mit Abdullah Ibrahim, Azizah Mustapha Zadeh und John Scofield hin. Mit den gleichen Ansprüchen habe das Jazzforum eine vielseitiges Programm unter dem Titel „Bayreuther-Jazz-November“ zusammengestellt.

Zum Auftakt spielt am Samstag, 4. November, die Kulmbacher Big Band Foobirds im Bayreuther Audi-Zentrum. Das Nachwuchsorchester machte über die Region hinaus Schlagzeilen, als es den Bayerischen Big Band Wettbewerb 2003 gewann.

Terminal-AAm Freitag, 10. November, tritt der Gitarrist Peter Autschbach mit seinem Projekt Terminal A auf. Das Quartett hat sich in den zurückliegenden Jahren durch Auftritte auf internationalen Festivals einen hervorragenden Ruf erspielt. Die Band präsentiert Ramesh Shotham, einen der erfolgreichsten Perkussionisten Europas, der an diesem Abend mit auf der Bühne steht. Ramesh Shotham spielte schon mit namhaften Jazzern aus der ganzen Welt. Gegenwärtig arbeitet er mit der WDR-Big-Band und Wolfgang Niedecken von BAP.

Eine Woche später, Freitag, 17. November, tritt das Jim Mullen & Helmut Nieberle Sextett im Podium auf. Jim Mullen wurde mehrfach als bester britischer Jazz- und Bluesgitarrist ausgezeichnet und ist Preisträger des Telecom Jazz Awards. Zusammen mit Helmut Nieberle, einem der führenden Jazzgitarristen Europas, setzt er das Repertoire aus Stücken des „Great American Songbook“ und Eigenkompositionen zusammen.

Rabih-Abou-Khalil und Joachim KühnDen Höhepunkt des Bayreuther Jazz-Novembers bildet das ungewöhnliche Trio aus Joachim Kühn, Rabih-Abou-Khalil und Jarrod Cagwin am Samstag, 18. November, im ZENTRUM. Joachim Kühn und Rabih Abdou-Khalil bedienen sich der wohl traditionsreichsten Instrumente zweier Kulturen: Kühn ist Pianist, und Abou-Khalil ist der international gefeierte Meister der Oud, der arabischen Laute. Dabei verschmelzen beide Musiker die Tradition ihrer Instrumente zu einer Einheit. Die Kombination aus Jazz, Klassik, arabischer Rhythmik und Melodieführung entführt in eine Klangwelt zwischen arabischen Klängen und zeitgenössischem Jazz. Dabei sind die Stücke geprägt von mitreißenden Grooves und phantasievollen Melodien. Jarrod Cagwin ergänzt das virtuose Spiel von Kühn und Abou-Khalil mit Drums und Perkussion, die die elektrisierende Spannung der Arrangements verstärken.

Am selben Abend gegen Mitternacht tritt das Marcus-Kesselbauer- Quartett im Podium auf. Kesselbauer, aufgewachsen in Thurnau im Landkreis Kulmbach, spielt Saxophon und leitet die Band. Der extravagante Nachwuchs-Jazzer erhielt im vergangenen Jahr den Kulturförderpreis der Stadt Leipzig. Das Quartett wird durch Pianist Tim Allhoff, Bassist Andreas Kurz und Schlagzeuger Jan Roth komplettiert. Allhoffs Kompositionen und moderne Orientierung prägen den Sound der Band, Kurz ist Shooting Star der Münchener Jazzszene und Roth erhielt ebenfalls den Kulturförderpreis der Stadt Leipzig.

Die vielseitige Reihe der Konzerte klingt am Sonntag, 19. November, mit einem Jazz-Brunch im Podium aus, zu dem die Red Main Ramblers aus Bayreuth mit traditionellem Jazz erwartet werden.

Mit dem ausgewogenen Programm will das Jazzforum das Angebot der Live-Musik in Bayreuth nachhaltig stärken und einen Vorgeschmack auf das Jahr 2007 geben, wenn der Verein sein 25-jähriges Bestehen feiert.

Das Programm

  • FooBirds Big Band
    4. November, 20.30 Uhr, Audi-Zentrum Bayreuth
  • Terminal A feat. Rames Shotham
    10. November, 20.30 Uhr, Podium
  • Jim Mullen & Helmut Nieberle Sextett
    17. November, 20.30 Uhr, Podium
  • Rabih Abou Khalil Trio
    Rabih Abou Khalil Trio, Joachim Kühn, Jarrod Cagwin
    18. November, 20.00 Uhr, Das Zentrum
  • Marcus Kesselbauer Quartett
    18. November, 23.00 Uhr, Podium
  • Red Main Ramblers
    Jazzbrunch
    19. November, 11.00 Uhr, Podium

Kontakt:

Jazzforum Bayreuth e.V.
Wiesenstr. 7
95444 Bayreuth
Germany
Phone +49 (0) 921 151 2683-0
Fax +49 (0) 921 151 2683-33
http://www.jazz-bayreuth.de
schloesser@jazz-bayreuth.de