Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

19.03.2010

„Jugend musiziert“ kommt nach Bayreuth

Wertungsspiele vom 25. bis 29. März – Abschlussveranstaltung in der Stadthalle

Der Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ schlägt ab Donnerstag, 25. März, seine Zelte in Bayreuth auf. Bis einschließlich Montag, 29. März, werden sich rund 850 Teilnehmer der Jury stellen.

Der Wettbewerb, der bereits zum 47. Mal stattfindet, ist diesmal in den Solowertungen für Streichinstrumente, Akkordeon, Schlagzeug und als Novum für „Pop-Gesang“ ausgeschrieben. In den Ensemblewertungen treten die Kategorien Klavier und ein Blasinstrument, Klavier-Kammermusik, Vokal-, Zupf- und Harfen-Ensemble sowie die „Besondere Besetzung“ mit „Alter Musik“ auf. Die Wertungsspiele finden im Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium und im Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium sowie in der Städtischen Musikschule statt.

Ein zehnköpfiges Organisationsteam wird sich um einen reibungslosen Ablauf kümmern. Unterstützt wird es durch etwa 30 Juryhelfer aus Bayreuth.

Am Dienstag, 30. März, um 18 Uhr, steht eine Abschlussveranstaltung in der Bayreuther Stadthalle auf dem Programm. Dabei werden einige ausgewählte Preisträger des Wettbewerbs Teile ihres Wertungsprogramms spielen. Außerdem werden ausgelobte Sparkassen-Sonderpreise im Gesamtwert von 13.000 Euro und der Sonderpeis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes in Höhe von 2.000 Euro, den die Versicherungskammer Bayern ausgelobt hat, vergeben. Der Bayerische Rundfunk, Studio Franken, schneidet das Konzert mit. Der Eintritt ist frei!

Weitergehende Informationen zum Landeswettbewerb „Jugendmusiziert“ gibt auch im Internet unter  www.jugend-musiziert.de.