Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

18.05.2011

Jugendämter präsentieren sich und ihre vielfältige Arbeit

Ausstellung vom 19. bis 21. Mai im Rotmain-Center

Plakat der AktionVom 19. bis 21. Mai stellen sich die Jugendämter der Stadt und des Landkreises Bayreuth im Rotmain-Center vor. Die Veranstaltung ist Teil der bundesweiten Aktionswochen, die unter dem Motto „Das Jugendamt. Unterstützung, die ankommt.“ stattfinden. Neben allgemeinen Informationen über die Arbeit der Jugendämter wird es bei der Ausstellung im Rotmain-Center auch Mitmachaktionen für Eltern und Kinder geben. Die zuständigen Referenten bei Stadt und Landkreis, Carsten Hillgruber und Angela Trautmann-Janovsky, sowie die jeweiligen Jugendamtsleiter Christian Hübsch und Egon Feilner präsentierten bei einem Pressegespräch im Rathaus II die einzelnen Programmpunkte der Ausstellung, die am Donnerstag, 19. Mai, um 16 Uhr, durch Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl und Landrat Hermann Hübner offiziell eröffnet wird.

Die Jugendämter von Stadt und Landkreis Bayreuth bieten ein breites Spektrum von Angeboten und Leistungen an – von der Kinder- und Jugendarbeit über Angebote zur Suchtprävention bis hin zu Hilfen zur Erziehung. Rund um den Brunnen im Rotmain-Center zeigen die Jugendämter anhand eines Zeitstrahles ihre Angebote für die verschiedenen Altersgruppen auf: von den Kinderkrippen für die Kleinsten angefangen bis hin zu den Hilfen für junge Volljährige und der Begleitung von Paaren, die gerne ein Kind adoptieren möchten. Außerdem können sich die Besucher über die zahlreichen Hilfeangebote des Allgemeinen Sozialdienstes und der weiteren sozialpädagogischen Dienste sowie vielfältiger, auch wirtschaftlicher Hilfen informieren. Zu den einzelnen Bereichen sind Fachkräfte der beiden Jugendämter vor Ort, und es stehen auch genügend Informationsmaterialien zum Mitnehmen bereit.

Die kleinen Besucher können sich einen Button zum Anstecken selber basteln oder ihr Können am Kicker ausprobieren. Für die klugen Köpfe gibt es ein spannendes Quiz zum Thema „Alkohol“ mit vielen attraktiven Preisen.

Auf der Aktionsfläche wird am Donnerstag, 19. Mai, das Bayreuther Bündnis für Familie mit einer besonderen Aktion versuchen, mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Am Freitag, 20. Mai, verlagern die Kindertageseinrichtungen ihre Arbeit ins Rotmain-Center und zeigen mit ihren Kindern, wie moderne Kindergartenpädagogik aussehen kann. Am Samstag, 21. Mai, können die jungen Besucher die Spielstraße des Stadt- und Kreisjugendringes ausprobieren und sich austoben. Die alkoholfreie Cocktailbar „Fruchtbar“ des Kreisjugendringes, die gerne auch ausgeliehen werden kann, rundet das Angebot ab.

Angebote der Jugendämter sollen bekannter werden
Die bundesweiten Aktionswochen sind initiiert von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter. Vom 3. Mai bis 8. Juni laden rund 350 Jugendämter in Deutschland die Bürgerinnen und Bürger ein, sich über ihre Leistungen und Angebote zu informieren. Dass die Angebote der Jugendämter wenig bekannt sind, zeigt eine aktuelle repräsentative Forsa-Umfrage: So wissen 37 Prozent der mehr als 1.000 Befragten (Erziehungsberechtigte mit minderjährigen Kindern) nicht, welche Leistungen die Jugendämter anbieten. Viele Bürgerinnen und Bürger verbinden mit dem Jugendamt vor allem das Thema Kinderschutz. Dass die Expertinnen und Experten aber für viele weitere Fragen rund um die Erziehung kompetente Ansprechpartner sind und Kindern, Jugendlichen und Familien in den verschiedenen Lebensphasen engagiert zur Seite stehen, darüber möchten die Jugendämter in den Aktionswochen aufklären. „Mehr als 35.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich jeden Tag in den Jugendämtern engagiert für das Wohlergehen von Familien, Kindern und Jugendlichen ein. Unsere Aktionswochen sollen zeigen, wie konkret und professionell wir Menschen unterstützen. Wir laden deshalb alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich über die Arbeit der Jugendämter zu informieren und die zahlreichen Angebote zu nutzen,“ so Birgit Zeller, Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft.