Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

21.12.2006

Jugendparlament für Bayreuth

Jugendempfang im Rathaus Der Bayreuther Stadtrat hat mit großer Mehrheit die Einführung eines Jugendparlaments beschlossen. Wenn alles nach Plan läuft und sich auch die Jugendlichen für dieses Experiment begeistern, soll schon am 15. Mai 2007 die konstituierende Sitzung des Bayreuther Jugendparlaments stattfinden.

Und so sieht das weitere Vorgehen aus: Zunächst wird die Öffentlichkeit über das Projekt informiert. Danach haben Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren die Möglichkeit, bis 2. März 2007 ihr Interesse für die Parlamentsarbeit zum Ausdruck zu bringen und sich zu bewerben. Am 9. März ist eine Nominierungsparty geplant, am 27. April erfolgt dann die Wahl.

Zwölf Parlamentsvertreter gilt es zu wählen

Dabei haben alle Jugendlichen, die sich in ein Wählerverzeichnis haben eintragen lassen, die Möglichkeit, maximal zwölf Stimmen zu vergeben. Zwölf Stimmen deshalb, weil es zwölf Parlamentsvertreter zu wählen gilt. Und: Das Jugendparlament setzt sich laut Satzung aus 14-, 15-, 16- und 17-Jährigen zusammen und ist für zwei Jahre gewählt. Seine vorrangige Aufgabe: die Interessen der Jugend in der Stadt zu verrteten, hierfür eine demokratische Meinungsbildung vorzunehmen und umzusetzen.

Viermal im Jahr soll das neue Gremium im Rathaus tagen, soll dem Oberbürgermeister regelmäßig Bericht erstatten, der wiederum die wichtigsten Themen auch dem Stadtrat vorlegen will. Organisatorisch soll das Jugendparlament zudem eng mit dem Stadtjugendring zusammenarbeiten.

Satzung und Bewerbungsbogen

Hier können interessierte Jugendliche und Eltern die Satzung für das neue Jugendparlament downloaden. Gleiches gilt für den Bewerbungsbogen für die Wahl:

Der Bewerbungsbogen kann per E-Mail an das jugendamt@stadt.bayreuth.de oder per Post an die Stadt Bayreuth, Jugendamt, Dr.-Franz-Str. 6, 95445 Bayreuth, gesendet werden.

Kontakt:
Stadtjugendamt Bayreuth, Dr. Franz-Straße 6, 95444 Bayreuth
E-Mail: jugendamt@stadt.bayreuth.de