Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

08.07.2008

Käferbefall: Bäume müssen gefällt werden

Mehrere Eichen im Stadtgebiet sind mit dem sogenannten Eichensplintkäfer befallen
Vom Eichensplintkäfer befallene Eichen in BayreuthMehrere Eichenbäume im Bayreuther Stadtgebiet sind derzeit mit dem Eichensplintkäfer befallen. Hierauf weist das Stadtgartenamt hin. Wahrscheinlich wurde der zwei bis vier Millimeter große, schwarze Käfer mit einer Lieferung von Eichen eingeschleppt, die entlang der Autobahnausfahrt Bayreuth-Süd angepflanzt wurden.

Aufmerksame Bürger hatten in den vergangenen Wochen bereits braunes Laub an jungen Eichen im Stadtgebiet beobachtet und dies auf die trockene Witterung bezogen. Wie sich jetzt herausstellte, sind die Schäden auf den Befall mit dem Splintkäfer zurückzuführen. Dieser durchfrisst das Leitungssystem der Bäume, sodass sie nicht mehr ausreichend mit Wasser versorgt werden und vertrocknen.

Die geschädigten Eichen werden in den kommenden Tagen gefällt und entsorgt. Dabei müssen alle befallenen Bäume entfernt werden, auch wenn sie derzeit noch voll belaubt sind.

Die Maßnahme dient ausschließlich dem Schutz vor einer weiteren Ausbreitung des auf Eichen spezialisierten Käfers.