Stadt Bayreuth

IM FOKUS

23.07.2009

„Kindercamp in Concert“ mit Hélène Grimaud

Am 24. Juli Premiere in Bayreuth auf Richard Wagners Parsifal-Steinway – Nina Ruge präsentiert

Hélène Grimaud kommt am 24. Juli nach Bayreuth. Am Vortag der Bayreuther Festspiele konzertiert die französisch-amerikanische Weltklassepianistin für das internationale Kinderhilfsprojekt „Internationales Kindercamp Villa Sans Souci“.

In Haus Wanfried, ehemals Wohnhaus von Richard Wagner, eröffnet die Ausnahmepianistin auf Richard Wagners Parsifal-Steinway von 1876 erstmalig die „Kindercamp in Concert“-Reihe, eine Konzert- und Kulturreihe für nur 80 Gäste, die sich in den Dienst von kranken Kindern in aller Welt stellt. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach sowie Bach-Bearbeitungen von Franz Liszt, Ferrucio Busoni und Sergej Rachmaninoff. 

Freude am jungen Leben, Mut und Hoffnung, auch wenn die Kräfte einen nicht immer tragen. das ist die Botschaft der Camp-Idee von Paul-Newman für physisch und psychisch schwerkranke Kinder, junge Mädchen und Jungs in den USA. Im Internationalen Kindercamp Villa Sans Souci soll diese Idee jetzt auch in Deutschland Realität werden.

Ein Jahr bevor Haus Wahnfried in seinen Renovierungsschlaf fällt, bietet das ehemalige Wohnhaus Richard Wagners (1813 – 1883) am Rande des Hofgartens die historische Kulisse für das einzigartige Konzert. Es bildet den Abschluss des Expertenforums „Musik im Dialog“, eine Initiative des Internationalen Business Magazins Drive zum Thema „Regietheater“. Experten auf dem von Nina Ruge moderierten Podium sind unter anderem Operndirigent Christian Thielemann und TV-Regisseur Dr. Dieter Wedel. Hier findet auch die Vernissage von Coverfotograf Mat Hennek statt. „Die Seele der Musik“ lautet die außergewöhnliche Portaitausstellung berühmter Musiker, die die renomierte Galerie Bernheimer Fine Old Masters während der Festspiele zeigt. 

Hélène Grimaud ist eine der faszinierendsten Pianistinnen unserer Zeit. Bekannte Dirigenten und Musiker bemühen sich um eine Zusammenarbeit mit der Preisträgerin zahlreicher weltweiter Musikauszeichnungen. Seit zehn Jahren führt sie das Wolf Conservation Center in South Salem, wo sie Wölfe zieht und ihre Lebensgewohnheiten in natürlicher Umgebung studiert. Hélène Grimaud gehört neben namhaften Mediziner aus dem In- und Ausland dem Kuratorium der 2006 gegründeten deutsch-amerikanischen Stiftungsgesellschaft Internationales Kindercamp Villa Sans Souci an, das sich für den Aufbau einer zukunftsweisenden Einrichtung für psychisch und physisch schwerkranke Kinder und Jugendliche nach dem Vorbild von Paul Newman einsetzt. In der herrlichen Seenlandschaft Brandenburgs und in der Gemeinschaft mit Gleichbetroffenen erfahren junge Menschen die Kraft des Neuanfangs.