Stadt Bayreuth

22.03.2011

Köstlichkeit aus Bayreuther Thermalwasser ausgezeichnet

Design- und Erfinderpreis für Thermalbrot der Bäckerei Lang auf Handwerksmesse verliehen

Kostlichkeit aus Bayreuther Thermalwasser ausgezeichnetGesund und lecker soll ein Brot sein. Und als I-Tüpfelchen kommt ein regionaler Bezug gut an. All das hat das Thermalbrot der Bayreuther Bäckerei Lang zu bieten. Nicht von ungefähr erhielt die Innovation nun den Design- und Erfinderpreis der Handwerkskammer für Oberfranken, verliehen auf dem Oberfrankentag im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse München.

Er sei schon ein wenig stolz auf die Auszeichnung, sagt Thomas Zimmer, Inhaber der Bäckerei Lang. Der Bäckermeister hat die besonders ballaststoffreiche Köstlichkeit entwickelt – in enger Zusammenarbeit mit der Lohengrin Therme Bayreuth. Thermen-Betriebsleiterin Doris Stahlmann sei sofort von der Idee begeistert gewesen, erzählt Zimmer und „die Techniker der Lohengrin Therme unterstützen uns nun durch Zapfen des Wassers“.

Verarbeitung von 200 Litern monatlich

Derzeit werden pro Monat rund 200 Liter Thermalwasser für das Thermalbrot verarbeitet. Ein Plus für die Gesundheit bedeutet unter anderem der Reichtum an Kalium, der im Wasser aus der Friedrichsquelle doppelt so hoch ist wie in normalem Leitungswasser. Im Körper fördert Kalium den Zellaufbau und verbessert die Struktur der Haut. Gerste und Dinkel, die anstelle von Roggen und Weizen verwendet werden, sorgen zudem für einen hohen Gehalt an Ballaststoffen.

Zu kaufen gibt es das Thermalbrot in der Bäckerei-Konditorei Lang in der Jean-Paul-Straße von Bayreuth sowie am Empfang der Lohengrin Therme. Der Clou: Wer sich jeden Kauf auf einer Stempelkarte quittieren lässt, der kann damit nach dem Erwerb von zehn Broten einmal kostenlos die Thermenwelt besuchen.

Für Zimmer belegen Projekte wie das Thermalbrot die Leistungskraft und Innovationsfähigkeit der Genussregion Oberfranken. Die jetzt ausgezeichnete Erfindung treffe den Geist der Zeit. „Gesundheit, regionale Produkte und guter Geschmack werden den Menschen immer wichtiger“.