Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

21.04.2011

Kongresszentrum auf der Herzoghöhe: Jetzt kommt ein Realisierungs-Wettbewerb

Stadtrat stimmt den vorgestellten Eckpunkten eines Architektur- und Städtebauwettbewerbes zu

Auf dem Weg zur Realisierung eines Kongresszentrums mit Hotel auf dem Areal der Brauerei Gebrüder Maisel/Bayreuther Bierbrauerei haben die Verantwortlichen eine weitere wichtige Etappe vor sich. Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung den Eckpunkten für einen Realisierungswettbewerb zugestimmt, der in den kommenden Monaten zu einer weiteren Konkretisierung des Projektes und seiner technischen, betrieblichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen führen soll.

Die Eckpunkte des Wettbewerbs, der von der Immobilienverwaltung Maisel ausgelobt wird, waren im Vorfeld der gestrigen Stadtratssitzung in enger Abstimmung mit der Stadt durch ein Berliner Fachbüro entwickelt worden. Die Auslobung des Wettbewerbs, wie er den Stadtratsmitgliedern vorgestellt wurde, ist für Anfang Mai geplant, die Arbeiten sollen bis Anfang Oktober eingereicht sein. Die Stadt Bayreuth wird im Preisgericht mit vertreten sein, und die Ergebnisse des Wettbewerbs werden dem Stadtrat nach Abschluss des Verfahrens Ende dieses Jahres vorgestellt.

Gegenstand des Wettbewerbs ist sowohl die Bauwerksplanung für das geplante Kongress- und Tagungsensemble in den alten Brauereigebäuden als auch die städtebauliche Gestaltung des Umfeldes mit öffentlichen und privaten Freiraumflächen. Ausgelobt wird ein zweiphasiger Architektenwettbewerb mit Bewerbungsverfahren. Die Preisgerichtssitzung ist für Ende Oktober terminiert.