Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

22.03.2009

Konzept für Landesgartenschau präsentiert

OB Dr. Hohl stellte in München den Bayreuther Bewerbungsbeitrag vor
Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl hat am Samstag, 21. März, der Jury der Gesellschaft zur Förderung der Bayerischen Landesgartenschauen in München das Bayreuther Bewerbungskonzept für die Landesgartenschau 2016 vorgestellt.

Zum Termin in München wurde der Oberbürgermeister von Vertretern des Berliner Planungsbüros Plancontext und des Stadtplanungsamtes begleitet. Die Jury zur Vergabe der Landesgartenschau 2016 setzt sich zusammen aus Repräsentanten der Fördergesellschaft, des Bayerischen Innenministeriums, des Umwelt- und des Landwirtschaftsministeriums. Aber auch Vertreter des Bayerischen Städtetages, des Bundes deutscher Landschaftsarchitekten oder des Verbandes für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau waren mit dabei.

So könnte der Auensee eines neuen Parks zwischen Innenstadt und Eremitage aussehen

Dr. Hohl und Christian Loderer von Plancontext erläuterten den Jury-Mitgliedern die zentralen Elemente der Bayreuther Bewerbung um die Landesgartenschau 2016. Diese sieht als Kernidee die Schaffung eines neuen Parks im Bereich der Mainauen vor. Er ist als Brücke zwischen Innenstadt und Eremitage gedacht und könnte in einem Landschaftsraum entstehen, der derzeit über eine nur geringe Aufenthaltsqualität verfügt.

Wie bereits berichtet, haben sich neben Bayreuth auch die Städte Würzburg, Neuburg an der Donau, Fürstenfeldbruck sowie der Landkreis Miltenberg um die Vergabe der Landesgartenschau 2016 beworben. Auch diese Kandidaten mussten am vergangenen Samstag ihre Konzeptionen vorstellen.

Die Jury will das Bewerberfeld nun in einem nächsten Schritt verkleinern. Die Kandidaten, die im Rennen bleiben, werden voraussichtlich Anfang April besucht. Dann will sich die Jury vor Ort ein Bild von den möglichen Standorten für eine Landesgartenschau machen. Ob sich Bayreuth weiterhin Hoffnungen auf Ausrichtung der Schau machen darf, wird sich wohl schon in den nächsten Tagen klären. Bis dahin heißt es warten und die Daumen drücken!