Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

24.02.2015

Kulturpreis der Stadt Bayreuth für Dr. Rainer Trübsbach

Stadt würdigt jahrzehntelanges Engagement um die Aufarbeitung der Bayreuther Lokalhistorie

OB Merk-Erbe zeichnet Dr. Trübsbach aus.Die Stadt Bayreuth verleiht ihren Kulturpreis an den Bayreuther Stadthistoriker und Studiendirektor a. D. Dr. Rainer Trübsbach. Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe hat die Auszeichnung im Rahmen einer Feierstunde im Neuen Rathaus an Trübsbach überreicht. Die Laudatio hielt Dr. Rainer-Maria Kiel, Fachreferent an der Universitätsbibliothek Bayreuth.

Dr. Rainer Trübsbach hat sich als Stadthistoriker über Jahrzehnte hinweg um die Aufarbeitung der Bayreuther Lokalhistorie verdient gemacht. Mit seinen Publikationen hat er die Geschichte Bayreuths in akribischer Form und mit großem Engagement aufbereitet und so für kommende Generationen festgehalten. Einem breiten Publikum wurde er vor allem durch sein im Jahr 1994 erschienenes Buch „Geschichte der Stadt Bayreuth 1194-1994“ bekannt, das er anlässlich des 800-jährigen Stadtjubiläums publizierte. Weitere repräsentative Beispiele seiner Arbeiten sind die Veröffentlichungen „100 Jahre Kirchengemeinde Bayreuth-Altstadt 1898-1998“, „100 Jahre Handwerkskammer für Oberfranken Bayreuth“ oder „Das Bäckerhandwerk in Bayreuth Stadt und Land“. Trübsbach war von 1973 bis 2007 Lehrkraft am Bayreuther Gymnasium Christian Ernestinum. Dort hat er in den Jahren 1984 bis 2007 unter anderem das Schularchiv aufgebaut und betreut.

Der mit 2.500 Euro dotierte Kulturpreis der Stadt Bayreuth wird seit 1976 für außergewöhnliche Leistungen auf den Gebieten der Musik, Literatur, Malerei und der Bildenden Kunst sowie der Wissenschaft verliehen. Eine Auflistung der Preisträger hat die Stadt im Internet unter www.ehrungen.bayreuth.de veröffentlicht.