Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

05.06.2007

Kunst und Kultur in Leerständen

Brannaburger BürgerfestIm Stadtteil St. Georgen ist seit Jahren eine Zunahme von gewerblichen Leerständen und Industriebrachen zu beobachten. Um diese Flächen kreativ und öffentlich zu nutzen, hat das Quartiersmanagement “Soziale Stadt” zusammen mit der Volkshochschule jetzt ein Projekt gestartet, das Kunst und Kultur in die Leerstände bringen soll.

Zum Brannaburger Bürgerfest am Samstag/Sonntag, 16./17. Juni, wird deshalb eine größere Kuns- und Kultur-Aktion in Leerstränden am Straßenmarkt stattfinden. Mehrere Kunst- und Kunsthandwerkerkurse der Volkshochschule werden an diesem Wochenende leere Gewerberäume mit Workshops, Ausstellungen und Mitmachaktionen beleben. Die Kunstaktion will nicht nur ein großes Publikum und mögliche Gewerbe-Interessenten anziehen, sondern gleichzeitig auch alternative Nutzungsmöglichkeiten für die leer stehenden Läden, Büros und Wirtschaftsräume aufzeigen. “Die Gebäude können in vielfältiger Art genutzt werden – kreativer und offensiver”, betont Silvia Guhr, Fachbereichsleiterin Kultur der Volkshochschule Bayreuth.

So findet im ehemaligen Kaufhaus Edeka, St. Georgen 32, über das ganze Wochenende ein Mosaik-Workshop statt. Wer ein oder zwei Tage mitmachen möchte, sollte sich bei der Volkshochschule anmelden, aber auch wer nur einmal vorbeischauen möchte, darf den einen oder anderen Mosaik-Stein setzen.

In der ehemaligen Apotheke neben der Siftskirche lädt die Kunstpädagogin Ute Baumann ab Sonntag Mittag ein, am “Kleinsten Museum der Welt” mitzuwirken. Besucher aller Generationen können hier aus Streichholzschachteln Museumsräume gestalten. Zahlreiche Bilder und Objekte, darunter Portraits, Aktzeichnungen und Aquarelle – teilweise mit Motiven aus dem Stadtteil – werden zudem von Laienkünstlern aus mehreren Kursen der vhs im ehemaligen Edeka, der früheren Apotheke und dem “Stihl-Gebäude” neben dem Wirtshaus Götschel ausgestellt,

In einer Kunstauktion werden schließlich am Sonntag, 17. Juni, um 17 Uhr, ausgewählte Bilder und Objekte zugunsten des Kinderspielplatzes “Schanz” versteigert. Die Auktion wird musikalisch und tänzerisch von Trommlern und Bauchtänzerinnen aus Kursen der Volkshochschule umrahmt.