Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

09.03.2010

Kunstrasenplatz kommt gut an

Bilanz des Sportamtes: In den Wintermonaten hat sich der Platz zum echten Renner entwickelt

Der neue Kunstrasenplatz im städtischen Hans-Walter-Wild-Stadion hat seine Bewährungsprobe mit Bravour bestanden. Mehr noch, er wurde zum Renner der vergangenen Wintermonate.

Wie das Sportamt der Stadt Bayreuth mitteilt, erfreut sich das neue Angebot großer Beliebtheit bei Bayreuths Sportvereinen. Während sich in den vergangenen Wochen an Werktagen neun Bayreuther Vereine beim Trainingsbetrieb abwechselten, waren die Wochenenden mit insgesamt 25 Freundschafts- und Saisonvorbereitungsspielen komplett ausgebucht.

Nachfrage auch aus dem Umland

Die Qualitäten des Kunstrasenplatzes haben sich inzwischen auch jenseits der Stadtgrenzen herumgesprochen. Vereine aus dem gesamten Landkreis nutzen ihn – bis hin zum Regionalligisten Spielvereinigung Weiden aus der Oberpfalz, der mehrere Trainingseinheiten auf dem Platz absolvierte und das ganze mit einem Trainingsspiel gegen Jahn Regensburg aus der 3. Bundesliga krönte.

Die Nachfrage der Vereine war so groß, dass viele Wünsche wegen Überbuchung nicht realisiert werden konnten. Die Platzwarte des Hans-Walter-Wild-Stadions hatten alle Hände voll zu tun, um den Platz trotz des immensen Schneeaufkommens immer wieder bespielbar zu machen, obgleich sie parallel noch die Loipen für Skilanglauffreunde anlegen und pflegen mussten.

Fazit des Sportamtes: Der Kunstrasenplatz hat bereits nach dem ersten Winter den Anforderungen voll entsprochen – eine Bilanz, die zeigt, wie wichtig dieses Angebot für den Fußballsport in Bayreuth und Umgebung ist.