Stadt Bayreuth

IM FOKUS

15.09.2010

Landesgartenschau und Renaturierung: Reden wir drüber

Am 27. September: Ob Bürger, Planer oder Forscher – alle sind zum Mitdiskutieren eingeladen

Handfeste Themen stehen bei der 26. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Limnologie auf der Agenda: Im Rahmen einer öffentlichen Diskussion werden Experten der Universität Bayreuth und Spezialisten der Wasserwirtschaftsämter Ingolstadt und Hof über die Renaturierung der Oberen Mainaue für die Landesgartenschau 2016 in Bayreuth sprechen.

Wer mitreden und mitdiskutieren will, ist herzlich eingeladen. Die Debatte, die sich an Bürger und Planer, Wissenschaftler und Behördenvertreter richtet, findet am Montag, 27. September, ab 19 Uhr, im Audimax auf dem Campus der Universität Bayreuth statt. Die Stadt Bayreuth hat die Schirmherrschaft übernommen.

An diesem Abend wird zunächst Dr. Benno Kügel, der beim Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt für die Revitalisierung der Donauauen zwischen Neuburg und Ingolstadt und mithin für das größte Auen-Renaturierungsprojekt Deutschlands zuständig ist, über seine Erfahrungen und Erfolge berichten. Die Donauauen zwischen Neuburg und Ingolstadt zählen mit einem Auwaldbestand von 2100 Hektar und großem Artenreichtum zu den bedeutendsten Flusslandschaften in Mitteleuropa. Die natürliche Dynamik des Flusses war jedoch weitgehend verloren gegangen, die Donau wurde im 19. Jahrhundert begradigt und durch Staustufen stark reguliert. Heute findet die auentypische Flora und Fauna hier wieder Lebensraum und die Donauauen sind als Freizeit- und Erholungsgebiet ausgesprochen beliebt.

Auch die Obere Mainaue in Bayreuth soll als Standort der Landesgartenschau in den kommenden sechs Jahren grundlegend umgestaltet werden. Welche Erfahrungen aus dem Donauprojekt lassen sich auf Bayreuth übertragen? Wie wird die Rotmainaue in Zukunft aussehen? Wird man hier baden können? Zieht der Biber hier ein? Was passiert bei Hochwasser? Für diese und viele weitere Fragen aus dem Publikum stehen im Anschluss an den Vortrag neben Dr. Benno Kügel zwei weitere Experten zur Verfügung, die mit den lokalen Gegebenheiten vertraut sind: Professor Stefan Peiffer, Inhaber des Lehrstuhls Hydrologie an der Universität Bayreuth und Mitglied im Arbeitskreis Ökologie des Fördervereins Landesgartenschau, sowie Walter Fischer, Leiter der Hochwasser-Baumaßnahmen im Bereich Bayreuth am Wasserwirtschaftsamt Hof.