Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

04.05.2011

Landestagung der bayerischen Volkshochschulen in Bayreuth

Am 6./7. Mai treffen sich rund 200 Leiterinnen und Leiter zur jährlichen Mitgliederversammlung

Die bayerischen Volkshochschulen treffen sich vom 6. bis 7. Mai in Bayreuth zu ihrer 65. Landestagung. Mit einem Festakt am Freitag wird die Tagung um 19 Uhr in der Bayreuther Stadthalle vom Präsidenten des Bayerischen Volkshochschulverbandes e.V. (bvv), dem Landshuter Alt-Oberbürgermeister Josef Deimer, eröffnet.

Grußworte sprechen für das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus Ministerialdirektor Josef Erhard und für die Stadt Bayreuth Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl. Die neu gewählte stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Volkshochschulverbandes (dvv), Dr. Daniela Engels, Leiterin der vhs Ulm, spricht für den dvv ein Grußwort.

Zu den Höhepunkten des Abends zählt die Festrede von Professor Dr. Rudolf Tippelt, Ludwig-Maximilians-Universität München, zum Thema „Die Gesellschaft 2020 – Lernen Leichter Leisten“. Tippelt ist Professor für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung an der LMU München. Bildungsforschung und Bildungsprozesse über die Lebensspanne, Weiterbildung und Erwachsenenbildung sind einige seiner Forschungsschwerpunkte. Nach dem Schlusswort des Ersten Vorsitzenden des bvv, Karl Heinz Eisfeld, lädt die gastgebende Stadt Bayreuth zu einem Empfang in der Stadthalle ein. 

Der Bayerische Volkshochschulverband als Veranstalter erwartet 250 Gäste aus den Bereichen Politik, Bildung und Medien.

Rund 200 Leiterinnen und Leiter halten dann am Samstag, 7. Mai, ihre jährlich stattfindende Mitgliederversammlung im Arvena Kongresshotel ab. Dieses Jahr steht die Wahl des Präsidenten des Bayerischen Volkshochschulverbandes an. Josef Deimer hat erneut seine Kandidatur zugesagt.

(Quelle: Bayerischer Volkshochschulverband e.V.)