Stadt Bayreuth

22.01.2010

Lehren aus stürmischen Zeiten

Beim 2. Bayreuther Ökonomiekongress geben Top-Referenten Orientierung

Gut 1.000 Zuhörer hatte der erste Bayreuther Ökonomiekongress. Im Mai folg die zweite Auflage.Am Donnerstag, 20., und Freitag, 21. Mai, findet der 2. Bayreuther Ökonomie- und Alumnikongress auf dem Campus der Universität Bayreuth statt. Top-Referenten der deutschen Wirtschaft sprechen dabei zu Themen aus den Bereichen Management, Marketing, Finance und Accounting unter dem Leitgedanken „Managementmethoden der Zukunft – Lehren aus stürmischen Zeiten“.

Der von der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth organisierte Ökonomie- und Alumnikongress findet zum zweiten Mal in Bayreuth statt. Dabei kommen nach Angaben der Uni-Pressestelle Vor- und Querdenker der deutschen Wirtschaft zu Wort, sie liefern Anregungen für den Arbeitsalltag und geben einen Einblick in aktuelle Managementmethoden.

Namhafte Referenten

Zu den Referenten gehören Professor Dr. h.c. Roland Berger, Chairman Supervisory Board, Roland Berger Strategy Consultants, Dr. Henning Schulte-Noelle, Aufsichtsratsvorsitzender, Allianz SE, die mehrfache Gedächtnisweltmeisterin Christiane Stenger und Karl Matthäus Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Quirin Bank. Hans-Ulrich Jörges, Mitglied der Chefredaktion des Stern, hat sich das Thema „Agenda 2020 – Was nun, Deutschland?“ vorgenommen. Auch der ehemalige Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Professor Dr. Norbert Walter, wird zu einem Vortrag erwartet. Sein Referat steht unter dem Titel „Hurra wir werden älter, aber wer gestaltet den Wandel?“.

Neben zahlreichen Referaten finden Foren und Keynotes statt, die den Erfahrungs- und Informationsaustausch mit den Experten ermöglichen. Außerdem wird es ein umfangreiches Rahmenprogramm geben, zu dem eine Aussteller- und Sponsorenmesse gehört.

Der 2. Bayreuther Ökonomie- und Alumnikongress richtet sich an Fach- und Führungskräfte, nationale und internationale Wissenschaftler, Medienvertreter, aktuelle und ehemalige Studenten der Universität Bayreuth und die interessierte Öffentlichkeit. Die Organisatoren vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre III (Marketing) der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Bayreuth erwarten etwa 1000 Teilnehmer. In etwa so viele Besucher hatte bereits der 1. Ökonomie- und Alumnikongress im vergangenen Jahr angezogen.

Interessenten finden auf der Internetseite www.oekonomiekongress.de weitere Informationen, darunter das Kongressprogramm und die Liste aller teilnehmenden Referenten. Auch eine Anmeldung zur Teilnahme an dem Kongress ist auf dieser Seite möglich.