Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


TECHNOLOGIETRANSFER

VERZAHNUNG VON WISSENSCHAFT & WIRTSCHAFT

Eine hohe Innovationsfähigkeit und eine ausgeprägter Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sind prägend für den Wirtschaftsstandort.

Die enge Verzahnung von Grundlagenforschung und Anwendung wird an den Fraunhofer Zentren und den Forschungseinrichtungen der Neuen Materialien deutlich sichtbar.

Die Neue Materialien Bayreuth GmbH ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich für die Werkstoffe Kunststoffe und Metalle mit der anwendungsnahen Entwicklung von effizienten Fertigungsverfahren und prozessbezogener Werkstoffoptimierung beschäftigt.

Das Fraunhofer-Zentrum für Hochtemperatur-Leichtbau in Bayreuth bietet anwendungsnahe F&E für Werkstoffe, die bei hohen Temperaturen eingesetzt bzw. hergestellt werden: Ceramic Matrix Composites (CMC), Keramikfasern, Hochleistungskeramiken.

Das Fraunhofer-Zentrum Prozessinnovation unterstützt produzierende Unternehmen bei allen Herausforderungen in den Bereichen Fabrikplanung, Fertigung und Montage sowie Supply Chain und Logistik.


    1
 

Weitere Informationen

Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Institut für Innovative Verfahrenstechnik e.V.

Bayreuther Zentrum für Kolloide und Grenzflächen (BZKG)

Technologietransfer Universität Bayreuth

Neue Materialien GmbH

Fraunhofer-Zentrum für Hochtemperatur-Leichtbau


Fraunhofer-Zentrum Prozessinnovation

 
1   1


[ Logo NMB]

Newsletter NMB

hier downloaden