Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

01.10.2007

Linienführung im Bereich Sternplatz festgelegt

Die Anbindung der Stadtbus-Haltestelle „Sternplatz“ wird nach Inbetriebnahme der neuen Zentralen Omnibushaltestelle am Hohenzollerneck nicht – wie von vielen Anwohnern befürchtet – ausschließlich über die Ludwigstraße erfolgen. Vielmehr wird die Linienführung künftig gesplittet: Stadteinwärts fahren die Busse dann über die Ludwigstraße/Opernstraße und stadtauswärts über die Kanalstraße.

Im Vorfeld der Inbetriebnahme der neuen ZOH Ende Oktober waren aus dem Bereich der Anwohner der Ludwigstraße Bedenken gegen eine ausschließliche Erschließung des Sternplatzes über die Ludwigstraße geäußert worden. Wie die Bayreuther Verkehrs- und Bäder GmbH (BVB) mitteilt, hat der BVB-Aufsichtsrat diesen Einwänden nun Rechnung getragen. Mit der Splittung der Verkehrsströme über Ludwigstraße und Kanzleistraße sollen die Anwohner entlastet werden.

Für die Haltestelle „Sternplatz“ bedeutet diese Regelung stadteinwärts eine Anbindung an den Stadtbusverkehr im Zehn-Minuten-Takt (Linie 4 Saas, Linie 6 Campus, Linie 10 Storchennest). Stadtauswärts verkehren die Busse aufgrund der längeren Fahrzeit über die Kanzleistraße künftig im 20-Minuten-Takt (Linie 4 Saas).

Die jetzt beschlossene Aufteilung der Linienwege gilt zunächst als Probelauf für die Dauer eines halben Jahres. Zudem hat der Aufsichtsrat die Verantwortlichen des Verkehrsbetriebes beauftragt, eine bessere Anbindung der Haltestelle „Stadtkirche“ in der Kanzleistraße zu prüfen, sobald die fürs kommende Jahr geplanten Beschleunigungsmaßnahmen für den Bayreuther Stadtbusverkehr umgesetzt sind.