Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

14.01.2010

Lob fürs Bayreuther Blindenleitsystem

Bayerische Behindertenbeauftragte Irmgard Badura zu Gast in Bayreuth

Die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, Irmgard Badura, hat der Stadt Bayreuth einen Besuch abgestattet, wo sie von der kommunalen Behindertenbeauftragten Bettina Wurzel und Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl begrüßt wurde.

Auf dem Programm für Irmgard Badura stand unter anderem ein Gespräch mit dem Bayreuther Behindertenbeirat. Im Gästeraum des Neuen Rathauses hatte der Behindertenbeirat dabei die Gelegenheit, Sorgen und Wünsche zu äußern, die nicht nur Bayreuth, sondern ganz Bayern betreffen. Als Beispiel wurde hierbei unter anderem die mangelnde Barrierefreiheit bei der Deutschen Bahn genannt. “Dieses Problem ist bekannt und wir sind dran! Wir führen ständig Gespräche mit der Bahn, wie die Barrierefreiheit an Bahnhöfen und in Zügen verbessert werden kann”, so Badura.

Nach dem Gespräch im Rathaus ging es auf den Marktplatz, wo Badura – selbst blind – das Blindenleitsystem testete. Das Blindenleitsystem, das im Rahmen der Marktplatzsanierung neu installiert wurde, zählt nach Einschätzung von Fachleuten bundesweit zu den besten. Und auch Irmgard Badura zeigte sich erfreut und betonte, dass zum Beispiel auch geistig behinderte Menschen dieses Leitsystem nutzen und schätzen, um sich in einer Stadt zurecht zu finden.

Irmgard Badura (Mitte) testet das Bayreuther Blindenleitsystem