Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

06.07.2006

Lohengrin Therme lockt mit ihrem Außenbereich

Lohengrin ThermeNoch bis zum 15. September herrscht in der Lohengrin Therme Bayreuth wieder Sommerzeit. Für die Badegäste bedeutet das zahlreiche Vorteile und spezielle Angebote. Außerdem locken attraktive Veranstaltungen zu einem Kurzurlaub in der Wagnerstadt. Ein heißer Tipp für heiße Tage sind die Außenbecken der Lohengrin Therme. Auf der großzügigen Liegewiese stehen kostenlos zu benutzende Sonnenschirme, Sonnenliegen und sogar echte Strandkörbe bereit. Ein Freiluftschach begeistert Fans des königlichen Spiels und ein Barfußpfad mit neun verschiedenen Beläge dient der Fußmassage.

Während der Sommerzeit ist die Badezeit von drei auf vier Stunden verlängert und gelten günstigere Preise für Tageskarten von Thermenwelt und Saunalandschaft. Vier Sommerpakete ergänzen das ganzjährige Angebot der Lohengrin SPA.

Wellnessoase und Saunalandschaft umfassend erweitert

Ganz neu in der seit Anfang Mai erweiterten Wellnessoase sind eine Reihe von Wohlfühlpaketen. Im ebenfalls neuen Saunahaus lässt sich nun Wellness mit Saunieren kombinieren. Auch hier gibt’s eine ganze Reihe neuer Angebote. Die Buchung ist unter Telefon 09 21/79 240-12 möglich. Wer es lieber spontan mag, dem wird die „Last Minute Wellness“ empfohlen: ständig wechselnde Wellnessangebote, für die keine Terminvereinbarung nötig ist und besonders günstige Preise gelten. (mehr …)   

Kultur pur

Ring-InszenierungVielfalt zeichnet auch die Angebote der Stadt Bayreuth aus – und das gerade im Sommer. Zu den Highlights zählen die Sommerspiele der Studiobühne von Juni bis August, das Bayreuther Klavierfestival im Juli, das Sommernachtsfest in der Bayreuther Eremitage am 29. Juli, die berühmten Richard-Wagner-Festspiele vom 25. Juli bis 28. August und das Festival Junger Künstler vom 3. bis 30. August. Noch bis 15. Oktober präsentiert zudem das Kunstmuseum Bayreuth eine Ausstellung zu Max Beckmann, Otto Dix und Karl Hubbuch und während der Festspielzeit zeigen das Richard-Wagmer-Museum und die Bayreuther Festpiele im Markgräflichen Opernhaus eine Sonderausstellung zum „Ring des Nibelungen“.