Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

01.08.2016

Lorbeerkranz zum Gedenken an Franz Liszt

Landesrat Helmut Bieler und Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe legen zum 130. Todestag einen Lorbeerkranz vor Liszts Grabkapelle

Anlässlich des 130.Todestages Franz Liszts haben Landesrat Helmut Bieler (rechts) aus dem österreichischen Burgenland und Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe gemeinsam mit 2. Bürgermeister Thomas Ebersberger sowie den Vorsitzenden der Stadtratsfraktionen von CSU, Bayreuther Gemeinschaft und SPD am Morgen des 31. Juli einen Lorbeerkranz zum Gedenken an den Künstler vor dessen Grabkapelle im Stadtfriedhof gelegt. Helmut Bieler hatte mit einer Delegation des Burgenlandes die Bayreuther Festspiele besucht.

Bayreuth und das österreichische Burgenland verbindet bereits seit 1990 eine Kulturpartnerschaft. Franz Liszt schlägt dabei die Brücke zwischen seinem Geburtsort Raiding im Burgenland und Bayreuth. Die Partnerschaft ist auch eine besondere Würdigung seiner Person.

410 Gedenken Franz Liszt.klein