Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

25.06.2008

Majestät und Muse

Stadt Bayreuth lädt zur Auftaktveranstaltung des Wilhelmine-Doppeljubiläums ins Markgräfliche Opernhaus ein
Barocco-Figuren des Helmnot Theaters begrüßen die GästeAm Freitag, 4. Juli, um 19 Uhr, eröffnet die Stadt Bayreuth mit einem glanzvollen Festakt im Markgräflichen Opernhaus das Doppeljubiläum 2008/2009 zu Ehren der  Markgräfin Wilhelmine. Ab Dienstag, 1. Juli, ab 9 Uhr, können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger mit Öffnung der Theaterkasse am Luitpoldplatz die begehrten, kostenlosen, Ehrenkarten abholen.

Was erwartet die Besucher des Festaktes? Bereits vor dem Opernhaus treffen der Bayreuther Hofstaat und Stelzenläufer in stilisierten Barockgewändern aufeinander. Die drei Meter breiten, glockenförmigen Kleider und der höfische Tanzstil der „Barocco“-Figuren des “Helmnot Theaters” erinnern an majestätische Schönheiten aus der Hochzeit des Barock, und sind doch der Moderne sehr nah. Als Walk-Act empfangen die in strahlendes Weiß gehüllten Figuren mit graziösen und eleganten Bewegungen die Gäste.

Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth – dargestellt von der bekannten TV-Schauspielerin Ulrike Zeitz – sowie Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl und Dr. Peter Krückmann als Vertreter der Bayerischen Schlösserverwaltung begrüßen die Gäste mit einführenden Worten.

Den Festvortrag mit dem Titel „Wilhelmine von Bayreuth: Kultur und Kunst als Lebenselixier“ hält der renommierte Autor Uwe A. Oster. Sein Vortrag wird umrahmt von einem ganz besonderen Beitrag des Forschungsinstitutes für Musiktheater der Universität Bayreuth. Vier Tänzer demonstrieren barocke Tänze zur Musik eines Kammerensembles. Ein Kurzvortrag von Dr. Stephanie Schroedter erläutert das Gesehene.

Gegen 21.45 Uhr wird dann gegenüber dem Markgräflichen Opernhaus ein Barockfeuerwerk mit Musik zu sehen sein.