Stadt Bayreuth

IM FOKUS

26.08.2015

medi bayreuth testet erstmals für die neue Saison

Am Donnerstag, 27. August, um 19 Uhr, erstes Vorbereitungsspiel in der Oberfrankenhalle gegen Science City Jena

123 Tage nach dem letzten Heimspiel der Saison 2014/2015 geht es in der Oberfrankenhalle wieder um Körbe, Rebounds und Assists. Auch wenn noch keine Punkte in der Beko Basketball Bundesliga vergeben werden – für die Fans von medi bayreuth ist die Durststrecke endlich zu Ende! Am Donnerstag, 27. August, steht das Team von Head Coach Michael Koch ab 19 Uhr erstmals unter Wettkampfbedingungen auf dem Parkett. Gegner ist der ambitionierte ProA-Ligist Science City Jena.

Die Thüringer befinden sich schon seit 10. August in der Saisonvorbereitung und haben bereits zwei Spiele hinter sich. In einem über drei Viertel laufenden Scrimmage wurde der Regionalligist BSW Sixers Sandersdorf mit 67:34 geschlagen, gegen den ProB-Club Dresden Titans gab es am Wochenende einen 100:47-Erfolg. Wirklich ernst wird es für die von Björn Harmsen trainierte Mannschaft nun mit den Testspielen in Bayreuth sowie am Montag in Gießen.

medi-2014-15.klein

Basketball-Bundesligist medi bayreuth empfängt am 27. August ProA-Ligist Science City Jena zum Vorbereitungsspiel.

Die Thüringer befinden sich schon seit 10. August in der Saisonvorbereitung und haben bereits zwei Spiele hinter sich. In einem über drei Viertel laufenden Scrimmage wurde der Regionalligist BSW Sixers Sandersdorf mit 67:34 geschlagen, gegen den ProB-Club Dresden Titans gab es am Wochenende einen 100:47-Erfolg. Wirklich ernst wird es für die von Björn Harmsen trainierte Mannschaft nun mit den Testspielen in Bayreuth sowie am Montag in Gießen.

Sieben Jahre nach dem Bundesliga-Gastspiel 2007/2008 will Science City Jena wieder angreifen. Nach dem vierten Platz in der Hauptrunde der letztjährigen ProA-Saison war in den Play Offs mit 1:3 Siegen gegen die Oettinger Rockets Gotha – dem nächsten medi-Testspielgegner – schon im Viertelfinale Schluss.

419-facher Bundesliga-Spieler für Jena

Um das erfahrene Gerüst aus dem Vorjahr – unter anderem hielt man Shooting Guard Wayne Bernard (USA), Power Forward Georg Voigtmann oder die erfahrenen Ermen Reyes-Napoles (Sooting Guard) und Lars Wendt (Point Guard) – hat Harmsen sein Team gezielt verstärkt. Mit der Verpflichtung des 419-fachen Bundesliga-Spielers, Shooting Guard Immanuel McElroy (USA, aus Braunschweig), von Center Oliver Clay oder dem von der Georgia Southern University kommenden Combo-Guard Jelani Hewitt kamen drei Spieler an die Saale, die dem Kader definitiv mehr Qualität verleihen.

Beim Spiel gegen Dresden waren U18-Nationalspieler Lukas Wank und Georg Voigtmann mit je 20 Punkten die besten Werfer. Neuzugang Jelani Hewitt überzeugte mit 18 Zählern und Oliver Clay schrammte mit zehn Punkten und neun Rebounds knapp am Double Double vorbei.

Ein Fragezeichen steht hinter Bastian Doreth

Nach zehn Tagen intensiven Trainings muss Michael Koch im ersten Testspiel auf zwei Spieler verzichten: Wie berichtet fällt Center Phillipp Heyden nach einem gut verlaufenen Eingriff im Knie vorerst aus. Außerdem weilt Combo-Guard Jeffrey Xavier nach wie vor mit der Nationalmannschaft von Kap Verde bei der Afrika-Meisterschaft. Auch hinter Bastian Doreth, der das Öffentliche Training am Samstag abbrechen musste, steht noch ein Fragezeichen. “Er wird derzeit intensiv von unseren Physios behandelt, wir sehen von Tag zu Tag”, so Michael Koch.

“Für uns ist es ein Testspiel unter sehr erschwerten Bedingungen. Wenn wir Pech haben, können wir mit nur sieben Mann auflaufen”, sagt Michael Koch. “Für die Spieler ist es gut, einmal gegen einen Gegner zu spielen, nicht immer im Training die gleichen Gesichter zu sehen. Ich möchte, dass sie Freude am Spiel haben, viel mehr will ich auch gar nicht erwarten. Mit Einsatz und hart spielen sind die Voraussetzungen, alles andere wird noch etwas holprig sein, denn im 5-gegen-5 haben wir noch nicht viel machen können.”

Inhaber von Dauerkarten haben beim Testspiel gegen Science City Jena freien Eintritt. Bei freier Platzwahl zahlen Kinder zwei und Erwachsene sechs Euro (ermäßigt vier Euro). Karten für das Spiel gibt es im Vorverkauf unter tickets.medi-bayreuth.de sowie an der Abendkasse. Jump in der Oberfrankenhalle ist am Donnerstag, 27. August, um 19 Uhr.

(Quelle: medi bayreuth)