Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

04.04.2016

Mehr erfahren beim gemütlichen Spaziergang

Am Röhrensee informiert ab sofort ein neues Beschilderungs- und Informationssystems über die verschiedenen Tier- und Pflanzenarten

Das Stadtgartenamt hat für den Tierpark Röhrensee ein komplett neues Beschilderungs- und Informationskonzept entwickelt. Auf 16 großen, reich bebilderten Tafeln und 65 Artschildern bekommen die Besucherinnen und Besucher ausführliche Informationen zum Park, zu seinen Pflanzen und Tieren. Auch an den Gehegen hat sich einiges getan, zum Beispiel wurden bessere Beobachtungsmöglichkeiten geschaffen.

Neue Beschilderung31
Neue Beschilderung9

Der Leiter des Stadtgartenamtes Robert Pfeifer (links) präsentiert Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und Stadtbaureferent Hans-Dieter Striedl über das neue Beschilderungs- und Informationssystem am Röhrensee.

Darüber hinaus können die Besucher ab sofort über QR-Codes verschiedene Tiervideos von der Website des Tierparks Röhrensee abrufen. Künftig wird dieses Angebot noch um Neuigkeiten, Führungen in anderen Sprachen oder zusätzliches Bildmaterial erweitert.

Das neue Beschilderungs- und Informationskonzept ist Bestandteil des mit EFRE-Mitteln geförderten Projektes „Tierpark Röhrensee – Lebendiger Süden“. Die Kosten von rund 72.000 Euro werden zu 60 Prozent aus EU-Mitteln gefördert, der Eigenanteil der Stadt Bayreuth wird durch den Nachlass von Hildegard Teupert abgedeckt.