Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

05.10.2009

Mit den Tonnen verschwindet der Müll

Wertstoffsammelplätze sind viel sauberer als zuvor

Manchmal sind es die kleinen, einfachen Dinge, die bei der Lösung eines Problems eher weiterhelfen als komplizierte Maßnahmen. So geschehen jetzt beim Bemühen um Sauberkeit auf den rund 80 Wertstoffsammelplätzen innerhalb Bayreuths.

Die waren deshalb wahrlich keine Augenweide, weil auf ihnen direkt neben den Containern von allzu bequemen Mitbürgern auch jede Menge Rest- oder Sperrmüll abgeladen wurde. Jetzt sind diese Plätze aber weitgehend sauber.

„Die dort aufgestellten Restmülltonnen haben offenbar zum illegalen Müllabladen verleitet“, erklärt Bernd Sellheim, Dienststellenleiter des Stadtbauhofs. Eigentlich waren die Tonnen ja als Service gedacht, um die Behältnisse, in denen man Altglas, Altpapier oder Dosen zur Sammelstelle brachte, gleich entsorgen zu können. „Nun haben wir sie komplett weggenommen – und damit offenbar auch zugleich den Anreiz beseitigt, die Wertstoffsammelplätze als zusätzliche Mülldeponie zu nutzen“, sagt Sellheim.

In Zahlen ausgedrückt: Hatten die Mitarbeiter des Stadtbauhofs vorher noch im Zwei-Schicht-Betrieb pro Monat etwa 60 bis 65 Tonnen Restmüll – von kompletten alten Computeranlagen über ausgediente Elektrogeräte und Matratzen bis hin zu Kloschüsseln – dort aufklauben und abfahren müssen, so sind es jetzt „nur“ noch 15 Tonnen, die von einer Schicht zu bewältigen sind. Neben dem zeitlichen Aufwand spart es auch Kosten. Die Reinigung der Plätze kostete den Stadtbauhof jährlich rund 270.000 Euro, etwa ein Viertel dieser Kosten war unnötig, weil eben duch das verbotene „Zumüllen“ verursacht. Bernd Sellheim: „Schön, dass von diesen Zusatzkosten rund 75 Prozent wegfallen. Und das Erscheinungsbild der Wertstoffsammelplätze ist auch besser geworden.“

Aufwendige Kampagne

Erfolg hatte sich die Stadt bereits von einer aufwendigen Kampagne mit Plakaten und Aufklebern („Das gehört nicht dorthin!“) versprochen, auf denen die Abfallsünder auf ihr verbotenes Tun hingewiesen wurden. Auch Anzeigen in Printmedien und Spots im Rundfunk, die an das Verantwortungsbewusstsein der Bürgerinnen und Bürger appellierten, halfen nicht gleich weiter. Spürbar besser wurde es erst, als die Restmülltonnen verschwanden.

Wenn nun noch die letzten unwegsamen Stellen an den Sammelplätzen asphaltiert sind, damit die Reinigung leicht von der Hand geht, bleibt wohl nur noch das Problem, dass die einmal pro Monat abgeholten Gelben Säcke zum falschen Zeitpunkt an die Straße gestellt werden: „Einer fängt damit an, die anderen sind verunsichert und machen mit. Folge: Die Säcke stehen lang herum, werden eventuell vom Wind durch die Stadt gewirbelt“, klagt der Stadtbauhof-Leiter.

Fast jeder Abfall kann kostenlos entsorgt werden

Wer seine Gelben Säcke daheim nicht länger lagern kann oder will, kann diese auch täglich am Stadtbauhof abgeben. Dies gehört zum Service der Stadt Bayreuth, den Bernd Sellheim „unvergleichlich“ nennt: „Ohne zu zahlen, wird man an Abfall wirklich fast alles los.“ Die frei zugänglichen Wertstoffcontainer stehen den Anlieferern dort montags bis freitags von 7 Uhr bis 17.30 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr zur Verfügung. Giftige Stoffe, Elektronikschrott sowie kleine Mengen an Sperrmüll und Bauschutt können ab 13 Uhr beim Fachpersonal im Annahmecontainer abgegeben werden, samstags während der gesamten Öffnungszeit. Sperrmüll wird zudem nach vorheriger Anmeldung – Telefon (09 21) 25 18 42 – kostenlos abgeholt. Er kann auch mit einem Berechtigungsschein kostenlos an der Müllumladestation in der Weiherstraße abgegeben werden.

Wer gelegentlich mehr Restmüll loswerden muss, als in die Tonne passt, der kann sich städtische grüne Müllsäcke (3,80 Euro pro Stück) kaufen. Diese 70-l-Säcke gibt es bei den Bürgerdiensten im Neuen Rathaus und im Rathaus II sowie beim Stadtbauhof. Sie kommen am Abholtag neben die Restmülltonnen und werden dann von der städtischen Müllabfuhr mitgenommen.

Weitere Infos unter 
www.abfallberatung.bayreuth.de

Ab sofort gibt's saubere Wertstoffsammelplätze in Bayreuth