Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

22.04.2008

Mit einem „Elfchen“ ein Elfchen gewonnen

Fredy Schmidt vom Amt für Wirtschaftsförderung überreichte der Gewinnerin Sarah Bußler eine Elfchen-FigurDas Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Bayreuth hat im Rahmen der „Kinderinsel“, zu der die ehemalige Bushaltestelle am Marktplatz für ein paar Wochen umfunktioniert wurde, einen Wettbewerb ausgeschrieben. Dabei wurde der beste/die beste „Elfchen“-Gedichteschreiber/in gesucht.

Die sogenannten „Elfchen“-Gedichte bestehen aus elf Wörtern und fünf Zeilen. Zum Dichten inspirieren sollte dabei die Elfen- und Feenlandschaft, die von Gisela Mösch-Ahner vom Amt für Wirtschaftsförderung liebevoll auf dem Markplatz aufgebaut wurde. Mit den Zeilen „Freundschaft – Die Liebe – Hand in Hand – Sie halten immer zusammen – Ewigkeit“ schaffte es die elfjährige Sarah Bußler aus Bayreuth auf Platz eins. Als Preis erhielt die Schülerin eine Elfchen-Figur.

„Kinderinsel“ kam gut an
Die „Kinderinsel“ am Marktplatz, an der Kinder und Jugendliche zum Beispiel „Mensch-ärgere-dich-nicht“ spielen, eine Geschichte über Mecki lesen oder sich über die Urzeitriesen informieren konnten, wurde nach Aussage des Amtes für Wirtschaftsförderung von Kindern und Jugendlichen sehr gut angenommen. Die dort ausgestellten „Exponate“, wie der Elfen-, der Mecki-Baum oder die Tierbilder, kommen jetzt dem Kindergarten an der Weiherstraße zugute.