Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

18.11.2015

Mit Polizei, Eis essen und Co.

Stadt Bayreuth bietet erstmals Betreuung für Mitarbeiter-Kinder am schul- und kindergartenfreien Buß- und Bettag an

Die Eltern kennen das Problem: Jedes Jahr am Buß- und Bettag haben die meisten Kindergärten und alle Schulen geschlossen – und alle anderen müssen arbeiten. Jedes Jahr stellt sich für Eltern also die Frage: Wohin mit den Kindern? Wer keine Großeltern oder andere Verwandte/Freunde in der Nähe hat, die sich an diesem Tag um die Kinder kümmern können, muss für diesen Tag extra Urlaub nehmen. Die Stadt Bayreuth greift ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hierbei unter die Arme: Zum ersten Mal wurde für die Mitarbeiter-Kinder eine Betreuung im Rathaus angeboten.

644 Kinderbetreuung

Von 7 bis 14 Uhr haben die insgesamt zehn Kinder im Alter zwischen drei und elf Jahren mit den qualifizierten Betreuer/innen ein vielfältiges und spannendes Programm erlebt: Das Besprechungszimmer im zweiten Stock wurde kurzerhand zu einem Spielzimmer umgebaut, und neben dem gemeinsamen Spielen durften die Kinder einen Blick in den Polizeiwagen des Polizeihauptmeisters Andreas Schreyer werfen und sich den großen Sitzungssaal anschauen, in dem sonst der Stadtrat tagt. Zum Abschluss ging es zum Eis essen in die Innenstadt.

Die Betreuung am Buß- und Bettag ist auf die Initiative des Personalamtes zurückzuführen und soll auch in den nächsten Jahren stattfinden.