Stadt Bayreuth

IM FOKUS

13.08.2014

Mit Wilhelmine und Wagner zu Fuß durch Bayreuth

Kostenloser Stadtführer der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH erschienen

Eine Entdeckungsreise der besonderen Art ermöglicht eine neue Broschüre der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH. Sie stellt sieben Spaziergänge durch Bayreuth vor, die Touristen wie Einheimische die schönsten Facetten der Stadt zu Fuß erleben lässt. In den zwei- bis dreistündigen Spaziergängen präsentiert sich die Residenzstadt als Zentrum europäischer Musikkultur, Stadt der Fantasie und Poesie.

Das Neue Schloss in Bayreuth.

„Die Spaziergänge zeigen wie vielfältig Bayreuth ist“, freut sich Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und rät Gästen, länger als nur für einen kurzen Ausflug zu bleiben: „Auf den Spuren Richard Wagners, des Weltliteraten Jean Pauls und der Markgräfin Wilhelmine kann man einen wahren Kosmos der Kreativität entdecken. Das alles ist ein phantastischer Stoff für mehrere unbeschwerte Tage.”

Auch Bernd Schreiber, Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung, gefällt die Neuerscheinung: „Hier findet der Bayreuth-Besucher den idealen Einstieg in die Welt der Wilhelmine, die die Markgrafenstadt mit dem UNESCO-Welterbe Markgräfliches Opernhaus und den Bayreuther Schlössern und Parks entscheidend prägte. Ich bin sehr froh über die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Bayreuth, die mit dem neuen Stadtführer das Erbe von Wilhelmines Musenhof allen Gästen leicht zugänglich vermittelt“.

Neben der Welt der Wilhelmine, dem Walk of Wagner und einer Tour zu Ehren Jean Pauls erkunden drei weitere Spaziergänge, die alle mit den entsprechenden Stadtplänen erläutert werden, das jüdische Leben in Bayreuth, die kulinarischen Genüsse der Markgrafenstadt sowie die Grabmäler berühmter Bayreuther Persönlichkeiten. Die Highlights-Tour führt vom UNESCO-Welterbe Markgräfliches Opernhaus über das Haus Wahnfried zu Hofgarten, Neuem Schloss, Wohn- und Sterbehaus Jean Pauls, der Steingraeber Klaviermanufaktur, weiter zum ersten Wohnsitz Wagners, zu Stadtkirche und Altem Schloss. Von dort geht es zu Schlosskirche und Schlossterrassen. Der etwa zweistündige Spaziergang endet am Bayreuther „Canale Grande“ mit einem Blick auf die Schlossterrassen und das Herzstück Bayreuther Musikkultur, das Markgräfliche Opernhaus.

Die Broschüre ist in vielen Bayreuther Hotels, in der Tourist Information und in den Bayreuther Museumsläden der Bayerischen Schlösserverwaltung kostenfrei erhältlich.

(Quelle: Bayerische Schlösserverwaltung)