Stadt Bayreuth

IM FOKUS

11.05.2015

Musica Bayreuth vom 2. bis 23. Mai

Uwaga. Foto: Ebbert & Ebbert FotografieIm Herzen ist und bleibt die Musica Bayreuth, die vom 2. bis 23. Mai in Bayreuth stattfindet, ein Klassik-Festival. Gleichzeitig sind die Grenzen von so genannter E- und U-Musik in Auflösung begriffen. Hier gibt es Unglaubliches zu entdecken, Spannendes, Interessantes, Neues. So auch in der kommenden Saison, wenn es wieder heißt: Klassik belebt!

Im Zentrum des diesjährigen Musica-Programms steht die wieder eröffnete Stadtkirche Bayreuth. An der großen Steinmeyer-Orgel begann das Herz der Musica Bayreuth in Gestalt der Orgelwoche Bayreuth 1961 zu schlagen. An genau diesem Platz wird Viktor Lukas das Orgelkonzert von Francis Poulenc mit den Bamberger Symphonikern spielen, die dort auch mit ihrem Konzertchor Franz Schuberts As-Dur-Messe zum Besten geben.

Auch das A-cappella-Konzert mit „Voces8“ wird, wie könnte es anders sein, in der Stadtkirche stattfinden; das junge französische „Quatuor Ebène“ wird das chic renovierte Zentrum als hochwertigen Kammermusiksaal präsentieren. Walt-Disney-Stummfilme mit Livemusik verdankt die Musica Bayreuth einer Kooperation mit den Europäischen Wochen Passau. Die Panzerhalle wird nicht fehlen: „Uwaga!“ ist eine Neudefinition des Quartetts; und in der wundervollen Neudrossenfelder Markgrafenkirche gibt es klassische bis romantische Kammermusik mit dem Lukas Consort. Große sinfonische Gesten gibt es im Konzert mit der deutsch-französisch-ungarischen philharmonie. Die Musikalische Spazierfahrt führt nach Greiz, der Perle des Vogtlands.

Dem Thema Orgel ist ein weiterer Höhepunkt gewidmet: Cameron Carpenter mit seiner Reiseorgel wird der Stadthalle für einen Abend eine Orgel schenken – sowie die Einsicht, dass einige Kirchen unserer Stadt ebenfalls großartige Konzertsäle mit bemerkenswerten Orgeln sind.

  • Alle Veranstaltungen der Musica Bayreuth auf einen Klick!

www.musica-bayreuth.de