Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

10.06.2016

Musik für Augen und Ohren

Tag der oberfränkischen Musikschulen mit 700 Musizierenden auf der Landesgartenschau

„Musik für die Augen“ lautet das Motto der Landesgartenschau in Bayreuth, die seit dem 22. April zahlreiche Gäste aus Nah und Fern erfreut. Musik für Augen und Ohren wird es am Sonntag, 19. Juni, geben, wenn 31 Ensembles mit knapp 700 Mitwirkenden aus elf öffentlich getragenen Musikschulen Oberfrankens von 10 bis 15 Uhr das Gelände der Landesgartenschau Bayreuth zum Klingen bringen werden. Eingebunden ist diese Veranstaltung in den „Tag der Musik“, der als Aktionszeitraum vom Deutschen Musikrat jährlich am dritten Juniwochenende ausgerufen wird.

327 by_RainerSturm_pixelio.de

Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

Die Palette reicht dabei von Querflöten- und Violin-Trios über Bands, Kapellen, Streich-, Blockflöten- und Gitarrenorchestern bis hin zu symphonischen Orchestern mit 70 Mitwirkenden. Stilistisch wird für jeden Musikgeschmack etwas dabei sein. Beim großen Abschlusskonzert auf der Seebühne, das um 16 Uhr von Bayreuths 2. Bürgermeister Thomas Ebersberger eröffnet wird, kann man dann noch einmal die ganze Bandbreite der Arbeit öffentlich getragener Musikschulen erleben. Der Tag steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Günther Denzler, Bezirkstagspräsident von Oberfranken.

An den 24 öffentlich getragenen Musikschulen in Oberfranken wurden im vergangenen Jahr 14.575 Schüler unterrichtet. 217 Musikschulen gehören derzeit dem Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen (VBSM) an. Diese musikalischen Bildungseinrichtungen stehen für hohe Qualität. Sie garantieren dauerhaft und mit speziell ausgebildeten Lehrkräften eine breite Angebotspalette aus den Bereichen Streich-, Zupf-, Blas-, Schlag- und Tasteninstrumenten sowie Gesang. Sie fördern das gemeinsame Musizieren und sind vor Ort verlässliche Partner von Kindertagesstätten, allgemein bildenden Schulen und anderen Einrichtungen. Weitere Informationen unter www.musikschulen-bayern.de.