Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

20.01.2015

Netzwerk „Haus der kleinen Forscher“: Gemeinsam eins

Das Netzwerk der Region Bayreuth wird auf breitere Füße gestellt und mit dem Netzwerk Oberfranken vereint

Seit nunmehr fünf Jahren gibt es in der Region Bayreuth Netzwerkaktivitäten der Bildungsinitiative zum Haus der kleinen Forscher. Seit vier Jahren wird durch die IHK für Oberfranken Bayreuth ebenfalls ein Netzwerk betrieben. Dadurch ist es gelungen, viele Kindertagesstätten, Horte und Schulen mit den Inhalten zu Mathematik, Naturwissenschaften und Technik zu erreichen. Nun wurden die beiden erfolgreichen Netzwerke zusammengeführt, um die Bildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“ künftig auf eine noch breitere Basis zu stellen.

In Oberfranken forschen Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren nach der Philosophie der bundesweit agierenden Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Es werden Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte zu den Themen Naturwissenschaften, Technik und Mathematik angeboten, die mit der Zielgruppe in Kindertagesstätten und Grundschulen arbeiten. Die Inhalte werden in spielerischer Art und Weise vermittelt. So soll das frühkindliche Interesse geweckt werden und die alltägliche Begegnung mit den genannten Themen dauerhaft und nachhaltig verankert werden. Damit werden die Bildungschancen von Mädchen und Jungen verbessert, unabhängig davon, welchen Bildungshintergrund das Elternhaus hat.

Verknüpfung zweier Netzwerke

Die Aktivitäten rund um das Haus der kleinen Forscher sind der Türöffner zu vielerlei anderen Projekten. Es fließen viele Inhalte in den Lernwerkstätten der Grundschulen ein, in den Kindertagesstätten werden Forscherecken eingerichtet und zahlreiche Veranstaltungen haben ein forschendes Lernprogramm. Das Haus der kleinen Forscher ist verknüpft mit vielen weiteren MINT-Aktivitäten und generiert den Nachwuchs für den künftig benötigten Fach- und Führungskräftenachwuchs in den technischen und naturwissenschaftlichen Berufsfeldern.

Mit der Verknüpfung der beiden Netzwerke und der künftigen Gesamtkoordination durch die IHK für Oberfranken Bayreuth wird eine enge Anbindung hin zur regionalen Wirtschaft forciert und die Arbeit im Netzwerk nachhaltig gesichert.

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung bei der IHK für Oberfranken Bayreuth wurde das Netzwerk der Region Bayreuth nun übergeben. In diesem Zusammenhang wurden gleich noch zwei frisch zertifizierte Einrichtungen ausgezeichnet: die Kita Pfiffikus aus Gefrees sowie der evangelische Kindergarten Mäusenest aus Goldkronach.

Im Bayreuther Netzwerk wurde viel erreicht: über 100 Einrichtungen (davon 26 Schulen) sind dabei, insgesamt fanden mehr als 65 Workshops mit über 800 Teilnehmern statt. Durch die Zusammenführung mit dem Netzwerk Oberfranken steigt die Zahl der aktiven Einrichtungen nun auf über 400 an, davon 200 Schulen. Über 1.200 pädagogische Fachkräfte vermitteln die Inhalte der Stiftung Haus der kleinen Forscher im IHK Bezirk. Mit dieser Größe nimmt die Bedeutung auch bundesweit zu und kann eine größere Schlagkraft entwickelt.

MEHR ZUM THEMA

Für alle Fragen rund um das Haus der kleinen Forscher in Oberfranken ist nun die Ansprechpartnerin:

Andrea Wild, IHK für Oberfranken Bayreuth
Tel.: (09 51) 98 12 03 12; E-Mail: wild@bayreuth.ihk.de

Weitere Infos im Internet unter www.haus-der-kleinen-forscher.de